Die Teckstraße setzte ein Wasserrohrbruch teilweise unter Wasser. Foto: Robin Heidepriem

Zwei Polizeibeamte vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Weiterer Einsatz der Feuerwehr wegen Wasserrohrbruch.

Oberndorf - Gleich zwei Mal musste die Feuerwehr in Oberndorf in der Nacht auf Sonntag ausrücken.

Um 1.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Rauchentwicklung in die Oberndorfer Teckstraße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Mülltonne brannte. Diese befand sich im Erdgeschoss des Gebäudes und sorgte im gesamten Treppenhaus für Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Oberndorf löschte den Brand mit Atemschutzmasken und lüftete danach das Gebäude. Nach Freigabe der Feuerwehr und einer Kontrolle durch das DRK konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen.

Nach dem Einsatz wurden zwei Polizeibeamte vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Sie hatten bei der Evakuierung des Gebäudes die Bewohner aus den Wohnungen geholt und dabei Rauchgas eingeatmet.

Gegen 2.45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz in der Teckstraße gerufen. Dort setzte ein Wasserrohrbruch die Straße teilweise unter Wasser. Die Feuerwehr kümmerte sich mit Unterstützung der Wasserwerke Oberndorf um das Problem.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: