In der Talstraße in Oberndorf ist der tödliche Unfall passiert. Foto: Zeger

76-Jähriger läuft in Oberndorf unvermittelt auf die Straße. Mann prallt mit Kopf gegen die Frontscheibe.

Oberndorf - Ein laut Polizei alkoholisierter Mann ist am Montagabend in Oberndorf in ein Auto gelaufen. Er wurde dabei tödlich verletzt. Die Fahrerin des Wagens hatte sich den Ermittlungen zufolge korrekt verhalten.

Nach der Kollision mit einem Auto am frühen Montagabend ist ein alkoholisierter 76-jähriger Fußgänger seinen schwersten Verletzungen erlegen. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge trat der 76-Jährige gegen 19.40 Uhr aus einer angrenzenden Gaststätte unvermittelt auf die Talstraße, deren Gehweg in dem Bereich aufgrund einer baulichen Gegebenheit aktuell verengt ist. Just in diesem Moment näherte sich aus Richtung Hochbrücke verkehrsgerecht eine 46-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen und konnte eine Kollision mit dem Fußgänger nicht mehr vermeiden.

Der 76-Jährige wurde von der rechten Fahrzeugfront erfasst, aufgeladen und prallte dann allem Anschein nach mit dem Kopf gegen die Frontscheibe. Der Fußgänger erlitt hierdurch schwerste lebensgefährliche Verletzungen und wurde vor Ort vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt. Anschließend wurde er zunächst in das Klinikum Rottweil eingeliefert, wo er dann im Weiteren seinen lebensbedrohenden Verletzungen erlag.

Beamte des Polizeireviers haben vor Ort die erforderlichen Maßnahmen zur Aufnahme des Verkehrsunfalls eingeleitet. Aufgrund der schweren Unfallfolgen hat eine Streife des Unfalldienstes der Verkehrspolizeidirektion die abschließenden Ermittlungen übernommen.