Von Marcella Danner

Den Bauernhofkindergarten (Baki)  halten alle  für eine gute Idee. Anmeldungen liegen zahlreich vor. Und doch tun sich die Initiatoren mit der Realisierung schwer. In Sulz verfolgt man mit einem kommunalen Kinderhaus andere Pläne. In Oberndorf wurde er nicht in die Bedarfsplanung aufgenommen, weil der anvisierte Standort bei Aistaig  – der Hof von Frank Lamprecht – nicht auf städtischer Gemarkung liegt. Dabei ist der Bedarf an Kindergartenplätzen in  Aistaig so hoch, dass nun sogar Container aufgestellt werden müssen. Ein   anderer Platz für den Baki im Oberndorfer Stadtgebiet ließ sich trotz intensiver   Bemühungen von Helmut Siegl und seiner Mitstreiter nicht auftun. Jetzt hat  sich in Fluorn-Winzeln ein Hof gefunden. Nun scheitert’s womöglich an der Finanzierung. Wenn aber alle die  Baki-Idee  gut finden, müsste sich doch ein Weg finden lassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: