Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Zeugnisse für eine Frau und 46 Männer

Von
Die Abschlussklasse der Industriemechaniker am Standort Oberndorf der Beruflichen Schulen mit ihren Lehrern und Betreuern Foto: Fahrland Foto: Schwarzwälder-Bote

In einer Feierstunde an den Beruflichen Schulen Oberndorf-Sulz (BOS) wurden die Auszubildenden im Bereich Metall und Elektrotechnik mit Übergabe der Zeugnisse verabschiedet.

Oberndorf/Sulz. Für die Elektroniker hielt Schul- und Fachbereichsleiterin Susanne Galla die Ansprache im Filmsaal, bei den Industriemechanikern übernahm dies Fachbereichsleiter Frank Berger im Beisein von Bereichsleiter Rolf Schulze und Klassenlehrer Johannes Diebold. Eine Frau und 46 Männer durften sich über ihre bestandenen Prüfungen freuen.

Unter den 33 Industriemechanikern und 14 Elektronikern, zehn mit der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik und vier mit der Fachrichtung Betriebstechnik, befanden sich auch eine Reihe von Berufsschülern, die unter dem Applaus der Anwesenden mit einem Preis oder einer Belobigung ausgezeichnet wurden.

Auch das Erasmus-Projekt der EU kam zur Sprache, an dem die BOS teilnimmt. Im Eingangsbereich steht dafür bereits ein reparaturbedürftiges "Dreirad" der Marke APE (italienisch für Biene) bereit. Das 30 Jahre alte Fahrzeug soll an der BOS restauriert und vom Verbrennungsmotor auf Elektroantrieb umgerüstet werden. Berger nutzte zudem die Gelegenheit und informierte die Berufsschulabsolventen darüber, dass eine Rückkehr an die Schule in frühestens eineinhalb Jahren möglich sei, denn nach mindestens 18 Monaten Facharbeiterpraxis ist in zweijähriger Vollzeit oder vierjähriger berufsbegleitender Teilzeit die Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker möglich.

Zunächst stehen im Februar 2017 aber noch die praktischen Prüfungen in den Betrieben an.

Im Anschluss an die beiden Feierstunden gab es bei einem Ständerling nochmals die Gelegenheit zum Gedankenaustausch unter Schülern, Lehrern und Bereichsleitern.

Preise Industriemechaniker (Ausbildungsbetriebe jeweils in Klammern): Thomas Bürkle (Mafell), Julian Fichtenkamm (Mafell), Jannick Maier (Heckler & Koch), Marc Ziegler (Heckler & Koch).

Belobigungen Industriemechaniker: Marcel Erath (Feinwerkbau), Mathias Kronenbitter (Parker Hannifin), Lukas Mysliwietz (Mafell), Tim Ohly (Parker Hannifin), Marco Schaible (Mafell).

P reise Elektroniker: Jan Bürkle (BBS), Marco Eckl (Elektrofachgeschäft Hillmaier), Benedikt Hutz (Weber Elektro), Heiko Kanz (Raff Elektro), Peter Karl Zimmermann (Katz Elektro).

Belobigungen Elektroniker:

Matthias Kitzlinger (Mauser-Werke), Benedikt Rapp (Dettki Elektro).

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.