Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Kommentar: Rückenwind

Von

Karin Zeger

Den Kopf in den Nacken und den Blick nach oben: Der Stein des Anstoßes hängt in Beffendorf recht hoch. Zehn Meter, um genau zu sein. So hoch sollten die Kritiker die Nase jedoch nicht tragen. Denn Hand aufs Herz: Eine Kleinwindanlage verschandelt das Ortbild nicht mehr als eine Straßenlaterne aus den 1980er-Jahren. Je mehr umweltbewusste Menschen es gibt, sei es aus finanziellen oder politischen Gründen, je mehr Kleinwindanlagen wird es geben.

Deshalb werden sich auch Städte und Gemeinde künftig mehr mit diesem Thema beschäftigen müssen. Dabei sollten weniger die persönlichen Befindlichkeiten, als vielmehr das große Ziel, nämlich Atomausstieg und Klimaschutz, im Vordergrund stehen. Statt kalten Gegen- sollten die Betreiber von Kleinwindanlagen vielmehr warmen Rückenwind spüren.

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.