Timo Serrer versetzt den Betrachter seines Werks in eine andere Welt. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Kunst: Timo Serrer stellt seine Bilder im Oberndorfer Rathaus aus / Spiel mit Farben und Formen

Unter dem Motto "Welcome to my world" (Willkommen in meiner Welt) stellt der Künstler Timo Jörg Serrer einen Teil seiner Werke ab sofort bis zum 25. Juli im Oberndorfer Rathaus aus.

Oberndorf. Der gebürtige Oberndorfer, der zwischenzeitlich seine Zelte am Bodensee aufgeschlagen hat, möchte mit seinen Kunstwerken eine Welt von Farben und Formen erschaffen, die es in der Realität nicht wirklich gibt, die aber bei ihrem Betrachter Gefühle unterschiedlichster Art hervorrufen.

Das tun sie auch, denn der Besucher seiner Ausstellung wird bei jedem Bild aufs Neue überrascht. Sei es die Darstellung von Mustern, Dekors, Strukturen, Motiven, Ornamenten oder schwungvollen Linien in bunt, schwarz-weiß oder mit Licht und Schatten – jedes Bild ist anders, und oft sieht man, dass Timo Jörg Serrer auch als Textildesigner tätig war. Viele seiner Werke ziehen den Besucher der Ausstellung regelrecht an, denn er kann den Blick nicht mehr von den intensiven, ineinanderfließenden Farben wenden. Tief beeindruckt findet sich der Betrachter kurzfristig in einer anderen Welt wieder, wenn er sich den Kunstwerken hingibt.

Die Bilder von Timo Jörg Serrer entstanden mit Acrylfarbe, Holzfarbstift, Bleistift oder auch Tusche. Teilweise verarbeitete Serrer Holz, Gips und Eisen in seinen Werken, was ihnen einen außergewöhnlichen Effekt verleiht.

Am Eingang gibt es für die Besucher einen ganz besonderen Willkommensgruß. Über jedes Bild gibt es eine Menge zu Hintergründen und Gedanken, Entstehung, Technik und Umsetzung zu erzählen, sagt der Künstler. Auf eine Vernissage verzichtet er. Diese will er bei der nächsten Ausstellung in ein paar Jahren nachholen, da er sich, seiner Meinung nach, erst am Anfang seines kreativen Schaffens befinde.

Die Ausstellung in der Klosterbaugalerie ist ab sofort während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen und dauert bis zum 25. Juli.

Wer Interesse an einem der Bilder hat, kann sich beim Kulturamt der Stadt Oberndorf informieren oder den Künstler direkt auf seiner Internetseite unter www.serrer-art.de kontaktieren.