Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Wie kam das Wasser ins Benzin?

Von
Die Tankstelle an der ehemaligen B 14 ist erst vor einem Jahr von Total umgebaut worden. Foto: Danner

Oberndorf - Weil aus der Super-Zapfsäule an der Oberndorfer Total-Tankstelle mit Wasser vermischtes Benzin kam, blieben am Montag einige Autos liegen. Tankstellenbetreiber Thomas Hafner hatte zunächst vermutet, dass der Kraftstoff bereits verdünnt angeliefert worden war. Denn erst nachdem der Tanklastzug nach dem Mittag Nachschub für die Zapfsäulen geliefert hatte, tauchte das Problem auf.

Die Pressestelle von Total hatte unserer Zeitung auf Anfrage am Dienstag mitgeteilt, dass ein Probenentnahme zur Ermittlung der Ursache eingeleitet worden sei. Jetzt liegen die ersten Analyseergebnisse vor. Dabei könne eine Fehlbelieferung ausgeschlossen werden, erklärt die Pressesprecherin. "Jedoch konnte ein zu hoher Wassergehalt im betroffenen Kraftstoff Super festgestellt werden." Die Entsorgung des betroffenen Kraftstoffs werde in der kommenden Woche erfolgen. Im nächsten Schritt müsse die Technik der Anlage eingehend geprüft werden, um die Ursache für den Wassereintritt festzustellen.

Die Tankstelle war im Februar 2019 nach einem großen Umbau durch Total eröffnet worden. Wurde da womöglich nicht ordentlich gearbeitet? Am vergangenen Wochenende hatte es viel und stark geregnet. Ist eventuell Wasser von außen in die Tanks eingedrungen?

Nur eine "Agentur"

Für Thomas Hafner  ist dies nicht ganz nachvollziehbar. Denn die Probleme seien schließlich erst nach der Belieferung aufgetaucht, obgleich es bereits seit Tagen geregnet hatte. Er ist auf das Ergebnis der Überprüfung gespannt. Von den neuen Erkenntnissen hat er übrigen erst durch unsere Zeitung erfahren. Total hatte ihm dies noch nicht mitgeteilt. Derweil hat sich ein betroffener Autofahrer bei unserer Lokalredaktion gemeldet und moniert, dass er die Rechnung für das Auspumpen seines Wagens durch das Autohaus Mutschler selbst bezahlen muss, und seine Rechnung dann bei Total einreichen soll. Er hält dies für wenig kundenfreundlich.

Doch Thomas Hafner sind die Hände gebunden, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung betont. Er betreibe die Tankstelle lediglich als "Agentur" –­ im Auftrag und auf Rechnung für Total. Von der Firma habe er eine Liste bekommen, wie er vorzugehen habe – einschließlich eines Formulars, dass die Kunden ausfüllen und an Total schicken müssen.

Artikel bewerten
50
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

30

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.