Andrew James Foto: Schwarzwälder Bote

Konzerte: Am Wochenende ist auf der Kultursommer-Bühne drei Mal was geboten

Oberndorf (cel). Von Rock’n’Roll über Metal bis hin zu Klassik – das kommende Kultursommer-Wochenende auf dem Parkplatz gegenüber der Neckarhalle bietet für jeden Geschmack etwas.

Am morgigen Freitag, 20 Uhr, steht Andrew James – auch "Ski King" genannt – auf der Bühne des "Elefantenparkplatzes". Er ist ein authentischer Musiker zum Anfassen – mit der einzigartigen Stimme eines Mannes, der die Seele auf der Zunge trägt, heißt es in der Ankündigung des Veranstalters DTS. "Ein Stimme, die für Gänsehaut sorgt." Ob nun Rock’n’Roll, Rock, Heavy Metal oder Pop Songs gecovert werden, er setzt alles in seinem eigenen Stil um. Der gebürtige Amerikaner lebt in Deutschland. Als großer Fan von alten Rock’n’Roll-Helden sang er immer wieder ihre Songs. Als lokaler Support treten "Lukas & Friends" auf.

Mit einem doppelten Paukenschlag melden sich am Samstag, 22. August, 20.30 Uhr, die deutsche Power-Metal-Band "Rage" aus Herne aus der Corona-Krise bei ihren Fans zurück: Wie bereits hinter den Kulissen gemunkelt wurde, hat Gitarrist Marcos Rodriguez die Band verlassen. Für ihn konnte Sänger/Bassist Peavy Wagner gleich zwei neue Saiten-Virtuosen verpflichten. Bereits bei ihrem Online-Konzert für den "METAL HAMMER" Anfang Mai wurde Neuzugang Stefan Weber (Ex-"Axxis") der Öffentlichkeit vorgestellt, jetzt gibt die Band mit Jean Bormann (vormals Angelic, Rage & Ruins) den Namen ihres zweiten neuen Mitglieds bekannt. Weiterhin zur festen Besetzung der Gruppe gehört neben Peavy sein Schlagzeuger Vassilios "Lucky" Maniatopoulos.

"Klassik meets Gipsy" heißt es am Sonntag, 23. August, 18 Uhr. Mit der temperamentvollen "Zigeunergeigerin" Zorana gestaltet der Pianist Heiner Costabel in diesem Jahr sein Konzertprogramm.

Im ersten – klassischen –­Teil sind Werke von Händel, Schubert und Brahms zu hören. Nach der Pause wollen "Liebesfreud und Liebesleid" von Fritz Kreisler und vor allem ungarische und russische Zigeunerweisen das Publikum begeistern. Kompetent und charmant wird der Pianist wieder einen musikalisch eindrucksvollen Abend moderieren.

Costabel ist ein begnadeter Erzähler und sensibel-virtuoser Pianist, heißt es in einer Mitteilung. Begleitet wird der Pianist von einer der interessantesten Geigerinnen der Szene, Zorana Memedovic, Feurig wird es mit dem weltbekannten ungarischen Czardas des Italieners Vittorio Monti.   Tickets gibt es vorab online bei Eventim, vor Ort bei DTS in der Neckarstraße 47/1 oder übers Telefon unter 07423/8 22 98 sowie an der Abendkasse.

Weitere Informationen: 2020.kultursommer-oberndorf.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: