Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Verbandsmusikfest 2021 in Hochmössingen

Von
Die Musiker halten während der Liveübertragung zur Kreisverbandshaupttagung ihr Plakat in die Höhe. Foto: Verein

Oberndorf-Hochmössingen - Der Musikverein Hochmössingen wird 100 Jahre und erhält den Zuschlag für die Ausrichtung des Verbandsmusikfestes 2021.

Bei der Haupttagung des Kreisverbandes Rottweil-Tuttlingen in Frittlingen hat der Musikverein Hochmössingen den Zuschlag für die Ausrichtung des Verbandsmusikfestes vom 23. bis 26. Juli 2021 erhalten. Bei der Abstimmung entfielen 222 Stimmen der 291 möglichen auf den MV Hochmössingen.

"Das ist ein toller Tag für den Musikverein Hochmössingen und unsere ganze Ortschaft", so der Vorsitzende Tobias Schwarz am Ende der Versammlung. Diesem Tag vorhergegangen ist eine rund zweijährige Vorbereitungsphase. In einem Workshop mit allen aktiven Musikern wurden bereits im Frühjahr 2017 Ideen gesammelt, wie im Jubiläumsjahr 2021 gefeiert werden soll. Nach ausführlicher Beratung und Bewertung der gesammelten Ideen haben sich die Musiker 2018 mit überwältigender Mehrheit dafür ausgesprochen, das Jubiläum mit einem großen Zeltfest feiern zu wollen. In einem zweiten Schritt wurde einstimmig beschlossen, sich mit diesem Festwochenende für die Ausrichtung des Verbandsmusikfestes zu bewerben.

Im Herbst 2018 wurde bekannt, dass es neben dem Musikverein Hochmössingen noch einen weiteren Verein gibt, der sich ebenfalls um die Ausrichtung des Verbandsmusikfestes bewirbt. Bei den beiden Kreisversammlungen der Musikkreise Rottweil und Tuttlingen stellten sich beide Bewerber vor und warben um die Gunst der 101 Mitgliedsvereine im Kreisverband.

Für den Vorsitzenden Tobias Schwarz war schnell klar: "Wenn wir das Fest bekommen wollen, müssen wir etwas Besonderes bieten und die Vereine emotional für uns gewinnen."

"Außergewöhnlich Feiern in einem schönen Dorf" lautete das Motto unter dem fortan die Planungen liefen. Eine kleine Projektgruppe aus kreativen Köpfe des Vereins entwickelte über mehrere Wochen hinweg ein Konzept für das Festwochenende. Für das Jubiläum – in Verbindung mit dem Verbandsmusikfest – sollte es schon etwas Besonderes werden. Vom Ergebnis der Projektgruppe war der Vorstand überzeugt, stimmte dem Konzept zu und beauftragte den Vorsitzenden, dies bei der Haupttagung des Kreisverbandes in Frittlingen vorzustellen.

Am selben Wochenende wie die Kreisverbandshaupttagung sollte in Hochmössingen jedoch auch die Hausausstellung der Firma Landtechnik Baier stattfinden. Hierbei übernimmt der Musikverein seit Jahren die Bewirtung der Gäste. "Wir hatten das Problem, dass wir praktisch niemanden zur Versammlung entsenden konnten, da wir jeden möglichen Helfer vor Ort zum Arbeiten benötigen", so Schwarz. Aus einer flapsig daher gesagten Idee wurde die Lösung: Eine Liveübertragung zwischen Hochmössingen und dem Versammlungsort in Frittlingen musste hergestellt werden. Gesagt getan. Während also die Musiker in Hochmössingen bewirteten, hielt ihr Vorsitzender in Frittlingen die Bewerbungsrede für das Verbandsmusikfest 2021.

Die ganze Rede über hörte Guido Söll, Musiker und Mitglied des Vorstands, in Hochmössingen am Telefon mit und instruierte im richtigen Moment die Musiker. "Ich war total aufgeregt und ständig in Sorge, dass irgendetwas schief läuft", so Söll. Doch es lief alles nach Plan: Während Schwarz in Frittlingen betonte, dass der Musikverein unbedingt den Zuschlag für das Verbandsmusikfest haben wolle und wirklich alle Musiker hinter der Bewerbung Hochmössingens stehen, formierten sich diese mit einem großen Plakat vor der Kamera. Die letzte Folie der Bewerbungspräsentation in Frittlingen zeigte dann die Liveübertragung aus Hochmössingen. Die Teilnehmer der Versammlung klatschten. Beim nachfolgenden Votum stimmten rund 76 Prozent der Delegierten für Hochmössingen.

Die Übertragung ist übrigens auf der Homepage der Vereins zu sehen.

Weitere Informationen: www.mv-hochmoessingen.de

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.