Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. TV schafft schier Unmögliches

Von
Eine rührige Mannschaft hat der Turnverein an seiner Spitze. Foto: Holzer-Rohrer Foto: Schwarzwälder Bote

Als Jahr der Großinvestition in die vereinseigene Halle wird das vergangene Geschäftsjahr in die Geschichte des TV Bochingen eingehen.

Oberndorf-Bochingen. Indes: Der Sportbetrieb, in welchen ebenfalls reichlich Geldmittel für Gerätschaften geflossen sind, hatte gemäß der Aussage des Vorsitzenden Volker Ruggaber nicht zu leiden: "Wir dürfen nicht nachlassen, unseren Vereinszweck zu verfolgen, unser Angebot vielfältig und auf breiter Basis zu gestalten und gleichzeitig unser hohes Niveau zu halten".

Die finanzielle Grundlage für das sportliche Agieren in der vereinseigenen Halle muss aber Jahr für Jahr über einen größeren Aufwand im Veranstaltungsbereich geschaffen werden, wie aus dem Kassenbericht von Dagmar Bihler zu entnehmen war. So lassen sich viele von denjenigen, die schon ehrenamtlich im Sportbereich engagiert sind, auch zusätzlich in den Dienst im Wirtschaftsbereich nehmen. Das funktioniert aber nur, wenn das Miteinander im verantwortlichen Team stimmt und die Arbeit als Trainer und Übungsleiter von persönlicher Begeisterung und Motivation getragen ist – was ausnahmslos Bestätigung fand in den insgesamt 17 Abteilungsberichten.

Vom Kleinkind bis zu "70Plus" findet man im TVB in acht Kinder-und Jugendabteilungen sowie in neun Angeboten für Erwachsene alle Möglichkeiten sportlicher Betätigung – ob im Breiten-, Freizeit- Leistungs- oder Gesundheitsbereich. Von den ersten Schritten an der Hand von Mama oder Papa bis hin zur Erhaltung der Mobilität im Alter, haben Einzel- und Mannschaftssportarten ihren Stellenwert, und auch Trendsport ist immer wieder angesagt. Seit 2018 ist man auch im Kurswesen (Wirbelsäulengymnastik und Zumba) präsent.

Die Fäden laufen bei Sportwartin Sabine Schäfer zusammen, die gemeinsam mit den Turnwarten einen Überblick gab auf das Jahresgeschehen innerhalb der einzelnen Abteilungen, über inhaltliche Aspekte, Zielsetzungen, die Teilnahme und Platzierungen an Wettbewerben und Turnieren. Wenn sieben Trainerinnen 14 Leistungsträger der RSG über die Landesgrenzen hinaus auf das Siegertreppchen führen, man "50 Jahre Jedermänner im TVB" mit einem fünftägigen Ausflug feiert, wenn gemeinsames Wandern, Walken, Radfahren die Turnstunden auflockern, die Umkleidekabine zum geselligen Stelldichein nach der sportlichen Anstrengung wird, und wenn immer wieder ein Bericht mit "Ich bin stolz auf meine Mädels" endet, dann ist das Beweis, dass die Arbeit Früchte trägt und die Chemie untereinander stimmt. Nur so lassen sich noch zusätzliche Aktivitäten auf das regelmäßige Arbeitspensum draufpacken, wie die erstmalige Organisation und Durchführung der württembergischen Meisterschaften in der RSG. Dafür gab es vom STB und DTB ganz viel Lob und Dank. Und so konnte Volker Ruggaber auch mit persönlicher Genugtuung feststellen, dass es "rund läuft", die Einzelausschüsse sehr selbstständig arbeiten und so den Gesamtausschuss entlasten.

"Ihr habt einen tollen Job gemacht", lobte Roland Schindler, der den Stellenwert des TVB in infrastruktureller Hinsicht hervorhob und die Entlastung vornahm.

Über die Ehrungen berichten wir noch.

Wahlleiter Dieter Rinker, selbst aktiv bei den Volleyballern, konnte dann auch zügig alle zur Wahl anstehenden Ämter wieder mit denselben Funktionsträgern besetzen: Renate Hauser (Schriftführerin), Martina Rohrer (Referentin für Veranstaltungen), Aleksandar Fries (Beisitzer Halle), Isabell Sawade (Beisitzer Sport), Claudia Holzer-Rohrer (Öffentlichkeitsarbeit), Thomas Seimel (Abteilungsleiter Tischtennis).

Das Amt der Jugendleiterin hatte Nicole Brommer umsichtig und arbeitsintensiv wahrgenommen. Aus zeitlichen Gründen gab sie es nach einem Jahr wieder ab. Für diese Funktion soll eine neue Person aufgebaut werden, weshalb das Amt vorerst unbesetzt bleibt.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.