Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Stellung beziehen: Das Gebot derNächstenliebe

Von
Symbolfoto:  ©pikselstock – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Die Caritas-Schwarzwald-Alb-Donau ist in diesem Jahr Veranstalter des Caritas-Sonntags – traditionell der Eröffnungstag der jährlichen Caritas-Woche. Veranstaltungsort ist Oberndorf.

Oberndorf. Der Caritas-Sonntag steht traditionell unter dem Motto der Caritas-Jahreskampagne. Diese lautet im Jahr 2020 "Sei gut, Mensch!" Das Tagesprogramm beginnt mit einem Eröffnungsgottesdienst um 10 Uhr in der Stadtkirche St. Michael mit Weihbischof Matthäus Karrer als Hauptzelebrant. Auch Caritasdirektor Oliver Merkelbach wird teilnehmen. Außerdem gibt es Impulse zum Nachdenken und Aufhorchen durch Caritas-Mitarbeiter. Die musikalische Gestaltung hat die Dekanatsministrantenband übernommen.

Im Anschluss wird ein gemeinsames Nachmittagsprogramm in der Stadtkirche stattfinden. Alle Teilnehmer am Gottesdienst sind zu einem kostenlosen Mittagessen im Gemeindezentrum Don Bosco eingeladen.  Dort gibt es Zeit für Begegnung und Austausch.

Der inhaltliche Teil beginnt mit einem Fachvortrag durch den Tübinger ­Professor Matthias Möhring-Hesse, der das Motto der Jahreskampagne unter theologisch-ethischer Perspektive betrachtet. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Sei gut, Mensch!" statt. An der Podiumsdiskussion nehmen Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Sozialdienst und Wissenschaft teil.

Die Moderation übernimmt Hans-Peter Schreijäg, Chefredakteur des Schwarzwälder Boten. Da jeder eine andere Meinung dazu hat, was das Thema Gutsein bedeutet, erhoffen sich die Veranstalter einen regen und spannenden Austausch bei dieser Runde.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen sich Interessierte im Vorfeld für den Gottesdienst, für das gemeinsame Essen und das Nachmittagsprogramm anmelden. Um die Hygiene-Regeln einhalten zu können, bitten die Veranstalter um je getrennte Anmeldungen für Gottesdienst, Mittagessen und Nachmittagsveranstaltung unter Telefon 07423/87 58 12 oder www.se-oberndorf.drs.de/veranstaltungen.

Laut Pfarrer Martin Schwer ist es nicht selbstverständlich, Gutes zu tun. Manchmal sei es sogar anstößig, sich für eine gute Tat zu engagieren. Das habe sich sogar in der Sprache niedergeschlagen. Eher spöttisch und ironisch würden "Gutmenschen" herabgewürdigt und für kindische Träumer gehalten, die die Welt besser machen wollten. Und wenn sie das auch noch sichtbar mit einer christlichen Haltung täten, könne gerne noch die weitere Betitelung "scheinheilig" dazukommen.

Das Motto "Sei gut, Mensch!" fordere heraus, Position zu beziehen und danach zu fragen, was gut ist und wo Menschen gut sein und Gutes tun soll(t)en. Es könne aber auch Gelegenheit sein, denen zu danken, die trotz mancher Irritationen und Anfechtungen trotz allem dem Gebot der Nächstenliebe unbeirrt nachgingen.

Wenn der Caritasverband seine Kampagne in der Seelsorgeeinheit Oberndorf eröffne, mache das, so Schwer, auch darauf aufmerksam, dass die Caritas mit ihrer Organisation vor Ort sein wolle, aber auch, dass die Caritas nicht allein diejenige ist, die das Gute für Mensch und Gesellschaft zu tun versuche.

Es seien viele vor Ort, die da engagiert daran gingen, persönlich und ganz im Stillen, mit aufmerksamem Blick für die alte Nachbarin, als Gruppe in der Gemeinde, im Tafelladen oder in der Hospizarbeit, im Missionsausschuss und in Eine-Welt-Gruppen, bei der Kinder- und Jugendfreizeitgestaltung oder im Alltagsgestrüpp von Flüchtlingen.

Auch über den Caritasverband hinaus seien kirchliche und kommunale Träger am Werk, sich der Hilfe Bedürftiger und Benachteiligter zuzuwenden, um solidarisch zu helfen und sie spüren zu lassen, dass es gut ist, wenn Menschen gut zueinander sind.

Weitere Informationen: www.caritas.de/magazin/kampagne/sei-gut-mensch/startseite

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.