Oberndorf. In diesem Jahr erwartet alle ein Weihnachtsfest, das aufgrund der Coronakrise wohl ein wenig anders sein wird als sonst. Landauf landab fallen die Weihnachtsmärkte coronabedingt aus, und die vielen Betriebs- und Vereinsfeiern in der Vorweihnachtszeit können voraussichtlich ebenfalls nicht stattfinden. Trotzdem soll in Oberndorf weihnachtliche Stimmung aufkommen. So hat der städtische Bauhof den Weihnachtsschmuck aus den Lagern geholt und im Städtle installiert. Dieses erstrahlt ab Freitag, 27. November, wieder in vorweihnachtlichem Glanz, um auf das Fest der Liebe einzustimmen. Auch die Tannenbäume dürfen nicht fehlen. Insgesamt 14 sollen mit ihren unzähligen Kerzen im Stadtgebiet und in den Stadtteilen verkünden, dass die Adventszeit begonnen hat. Dazu trägt auch der große Adventskranz vor dem alten Rathaus in der Oberstadt bei, auch wenn die gemütlichen Stunden im Rahmen von "Advent im Städtle" diesmal ausfallen müssen.