Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Online-Marktplatz startet

Von
Die "Macher" beim lokalen Online-Marktplatz sind Helga Schon(von links) vom HGV Oberndorf, der Erste Beigeordnete der Stadt Oberndorf Lothar Kopf, Projektberater Hans-Jörg Rapp und Roland Wössner vom HGV Fluorn-Winzeln. Foto: "LOCALgenie" Foto: Schwarzwälder Bote

Von Marcella Danner

Früher als geplant startet der lokale Online-Marktplatz, den Stadt und HGV aus Oberndorf und Fluorn-Winzeln gemeinsam aus der Taufe gehoben haben. Ab kommenden Montag kann bei "LOCALgenie" im Internet bestellt werden – eine Reaktion der Verantwortlichen auf die Corona-Krise.

Oberndorf/Fluorn-Winzeln. In den vergangenen Tagen haben die Projektbeteiligten mächtig Gas gegeben, um das Online-Angebot so schnell wie möglich auf die Spur zu bringen, betont der Erste Beigeordnete der Stadt Oberndorf Lothar Kopf im Pressegespräch.

Eigentlich hätte es erst im Oktober starten sollen. Am Montag, 30. März, will man jetzt mit einem "Rumpfangebot" online gehen. So können die Menschen bei lokalen Händlern einkaufen, ohne dazu das Haus verlassen zu müssen. Denn zum Service gehört auch ein Lieferdienst. Ein Oberndorfer Kleinunternehmer wurde engagiert, um die bestellten Waren auszufahren. "Auch diesen Dienst haben wir lokal vergeben", betont Helga Schon, Oberndorfer HGV-Vorstandsmitglied.

Dies sei ohnehin geplant gewesen, ergänzt "Kümmerer" Hans-Jörg Rapp. Wenn nicht jeder Händler für sich ausliefere, schone das die Umwelt und erspare zudem Manpower und Organisation der einzelnen Anbieter. "Die Fahrer beachteten selbstverständlich die derzeit geltenden Abstandsregeln und Kontaktverbote, betonen die Handels- und Gewerbevereine.

Lieferung bis an Haustür

Dieser Lieferservice ist übrigens für die Kunden und derzeit auch für die Händler kostenlos, erläutert Sonja Winkler – Mitarbeiterin von Hans-Jörg Rapp. Auch die Möglichkeit, die Plattform zu nutzen, wird den Händlern während der Corona-Krise sokostenlos gewährt. Später sollen sie sich daran finanziell beteiligen. Bis dahin läuft es unter den Projektkosten – quasi als Testphase. Das Landesministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz fördert "LOCALgenie" mit 200 000 Euro. Das Projekt war 2018 in einem Ideenwettbewerb für ganzheitliche lokale Online-Marktplätze ausgezeichnet worden.

Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs finden sich im Angebot. "Auch Toilettenpapier", spielt Helga Schon auf besondere Bedürfnisse der Bevölkerung an.

Der lokale Online-Marktplatz lasse sich mit Computer, Tablet und Smartphone bedienen. Für den Einkauf benötigten die Kunden kein Passwort und kein Bestellkonto. Der Lieferservice stelle am selben Tag die Routen zusammen.

Weitere lokale Einzelhändler seien auf der Plattform jederzeit willkommen. Sie können sich direkt auf der Homepage anmelden. Und so hoffen die "Macher", dass bald noch viele weitere Angebote zu den jetzt schon vorhandnen hinzukommen.

Diese Händler aus Oberndorf und Fluorn-Winzeln sind beim Start des lokalen Marktplatzes am kommenden Montag von Angang an mit dabei:

n "Helga’s Blumenlädle"

n Rewen "Claudia’s Nähzentrum"n "Bio-B"n Grötzinger Medizintechnikn Hörakustik Kirn

n "Maier & App Computer & Kommunikation"n Optik, Uhren, Schmuck Günther

n Metzgerei Jauch

n Stemke Brot- und Kuchenladen GmbH

n Gärtnerei Lippert

n Wegenast Weine und Spirituosen

n Möbelhaus Melber

n Blumenfachgeschäft Beh

n Kirchtannen Bioeier

n Reitsportwelt Müller

n Waldhof Ölmanufaktur

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.