Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Musiker bringen die Halle zum Beben

Von
Die Musiker des Musikvereins Hochmössingen laufen während des Abends zur Hochform auf. Fotos: Wagner Foto: Schwarzwälder Bote

Eine voll besetzte Hochmössinger Festhalle war der würdige Rahmen für einen Konzertabend, bei dem bestens aufgelegte Musiker aller Altersklassen das Publikum begeisterten und ihm einen unvergesslichen Musikgenuss präsentierten.

Oberndorf-Hochmössingen. Tobias Schwarz, der Vorsitzende des Musikvereins, war begeistert vom guten Besuch der Veranstaltung und konnte gleich zu Beginn eine Formation ankündigen, bei der die Musik Generationen verband. Die jüngsten Musiker und die Mitglieder der Erwachsenen-Bläserklasse, die sich im Sommer 2018 formiert hatte, traten gemeinsam unter der Leitung von Stephanie Schwarz auf und brachten mit dem Beach-Boys-Hit "Surfin’ USA" gleich mächtig Schwung in den Saal. Zwei weitere Stücke und die Zugabe mit "Rudolph the Red-Nosed Reindeer" stimmten die Zuhörer auf einen überaus unterhaltsamen Konzertabend ein.

Anke Hezel und die Jugendkapelle Hochmössingen-Römlinsdorf präsentierten im zweiten Teil "Selections from the greatest Showmann", ließen mit Nena Luftballone steigen und glänzten auch mit "Every breath you take/I’ll be missing you" einem Stück, das Anke Hezel selbst für die Kapelle arrangiert hatte.

Die Gastkapelle aus Harthausen setzte unter der musikalischen Leitung von Martin Hirschmann das anspruchsvolle Programm fort und unterhielt das Publikum mit Filmusik. "Rise of the Firebird", "The Da Vinci Code", "The Lion King" und auch "James Horner Movie Magic" hießen die Titel, mit denen die Harthauser Musiker dem Hochmössinger Publikum Filmmelodien aus der jüngeren Vergangenheit vorstellten.

Mit Spannung erwartete das Publikum dann den Auftritt der Hochmössinger Kapelle. Es sollte ein ganz besonderer Auftritt werden, gehen doch Dirigent Rolf Wiechert und die Hochmössinger Kapelle in Zukunft getrennte Wege. "The Best of" waren deshalb angekündigt, und so präsentierten Rolf Wiechert und seine Musiker den Gästen nochmals die schönsten Kompositionen, die man zusammen erarbeitet hatte.

Die Hochmössinger Musiker liefen zur Höchstform auf und auch Dirigent Wiechert war die Begeisterung anzumerken. "Glory Fanfare" von Otto Schwarz, Szenen aus dem "Dschungelbuch" wurden intoniert und beim Rhythmus von "The Lord of the Dance" musste sich Ortsvorsteherin Sabine Jaud Sorgen um den Bestand der Halle machen. Bei Meat Loafs Rockballade "I’d do anything for love" paarte sich Romantik mit rockiger Power, und beim Florentiner Marsch klatschten die Besucher in der Halle kräftig mit.

Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Tobias Schwarz konnte Sean Krämer, Diana Haaga und Lena Sokola für zehn Jahre sowie Beate Söll und Gregor für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft auszeichnen. Er bedankte sich beim Gastverein, den musikalischen Leitern des Abends, dem Bewirtungsteam der Feuerwehr, bei den Moderatoren des Abends, Rebecca Haibt, Fabienne Krämer und Jonas Fischer, sowie bei allen, die dieses Konzert möglich gemacht hatten.

Ein besonderes Dankeschön ging an Rolf Wiechert, der sich nach fünfjähriger Dirigententätigkeit ganz seiner Leidenschaft, dem Chorgesang widmen möchte. Er sei ein Glücksgriff für den Musikverein Hochmössingen gewesen, bekannte Tobias Schwarz. Der musikalische Fortschritt, den man gemacht habe, sei heute Abend zu hören gewesen. Auch dem Dirigenten fiel der Abschied nicht leicht. Er werde immer ein Teil dieses Vereins bleiben, den er lieb gewonnen habe. Zum Abschied gab es eine Eintrittskarte für den Tourneestart des Chor-Musicals Martin Luther King und Blumen für Gattin Melanie, bevor man die "Polka mit Herz" auf die Notenständer legte und einem bemerkenswerten Konzertabend die Krone aufsetzte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.