Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Mieterverein bietet Beratung per Telefon oder E-Mail an

Von
Ratsuchende können sich weiter an den Oberndorfer Mieterverein wenden.Symbolfoto: Weigel Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf (cel). Eigentlich hätte am heutigen Donnerstag die regelmäßige Sprechstunde des Oberndorfer Mietervereins in der Lindenstraße 5 stattfinden sollen. Der Mieterverein teilt nun mit, dass aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres keine persönlichen Beratungen mehr stattfinden.

Anrufbeantworter nutzen

Wer jedoch eine Beratung benötige, sollte seinen Namen, seine Mitgliedsnummer, Telefonnummer, (eventuell E-Mail-Adresse) und sein Anliegen auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Unterlagen sollten in Kopie in den Briefkasten in der Lindenstraße 5 geworfen – oder aber als Foto oder Kopie per E-Mail an den Mieterverein geschickt werden. Ebenso sollte vermerkt sein, wann der Ratsuchende telefonisch erreichbar ist.

Reinhard Schlüter, Vorsitzender des Oberndorfer Mietervereins verweist zudem auf eine Mitteilung des Deutschen Mieterbunds. Darin heißt es unter anderem, nicht nur Unternehmen müssten in der Corona-Krise unterstützt werden – auch Mieter bräuchten schnelle und solidarische Unterstützung. Durch Betriebsschließungen, Kurzarbeit oder mangelnde Aufträge könne die Lebensgrundlage vieler Mieter entfallen. Die Pflicht zur Mietzahlung werde sie vor kaum überwindbare Herausforderungen stellen.

Mieter bräuchten jetzt die Sicherheit, dass sie ihre Wohnung oder ihre Gewerberäume nicht wegen der Corona-Pandemie verlören.

Bund hat reagiert

Die Bundesregierung ist ­diesen Forderungen inzwischen nachgekommen. Ein entsprechender Gesetzentwurf sieht vor, dass Mietschulden aus den kommenden Monaten kein Kündigungsgrund sein dürfen, sofern nachgewiesen kann, dass sie aufgrund der Corona-Krise entstehen.

Weitere Informationen: Homepage: www.mieterbund-oberndorf.de Telefon: 07423/8 27 19 E-Mail-Adresse: dmbmietervereinoberndorf@gmx.net

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.