In der Boller Dorfmitte versammeln sich Jung und Alt zum Laternenumzug. Foto: Fahrland Foto: Schwarzwälder-Bote

Religion: Martinsgänse versüßen Umzug

Oberndorf-Boll. Rund 90 Personen versammelten sich vergangene Woche in der Boller Dorfmitte zum Laternenumzug des evangelischen Kindergartens. Derzeit besuchen 16 Kinder über drei Jahren und 10 Krippenkinder die Einrichtung.

Selbstgebastelte Laternen

S tolz trugen sie, abgesichert von der Freiwilligen Feuerwehr und begleitet von Angehörigen und Gästen aller Generationen, ihre selbstgebastelten Laternen durch die Straßen. An mehreren Stationen wurden Laternenlieder gesungen, musikalisch unterstützt von der Jugendkapelle des Musikvereins unter der Leitung von Martin Hirschmann.

Kleine und große Teilnehmer waren erfreut, dass viele Anwohner der Bitte der Kindergartenleitung und des Elternbeirats nachgekommen waren, die Umzugsstrecke mit Kerzen zu säumen. Zahlreiche Teelichter, Kürbisgeister und Laternen funkelten in der Dunkelheit und wiesen dem Laternenumzug den Weg bis zum Vorplatz des Kindergartens, wo im Freien für Sitzgelegenheiten und das leibliche Wohl gesorgt war.

Das Kindergarten-Team und die Eltern hielten Heißgetränke und einen herzhaften kleinen Imbiss bereit. Bald ausverkauft waren die leckeren Martinsgänse aus Mürbteig, die die Erzieherinnen drei Tage lang mit den Kindern gebacken hatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: