Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. L  415 wird wieder für den Verkehr geöffnet

Von
Die L 415 Richtung Bochingen soll bald wieder für den Verkehr freigegeben werden. Foto: Danner

Oberndorf - Dreieinhalb Monate später als ursprünglich geplant, aber nun doch früher als zuletzt anvisiert soll die Bergstrecke Richtung Boll/Bochingen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Für viel Unmut hat die lange Verzögerung der Baumaßnahmen gesorgt – sowohl bei den Verkehrsteilnehmern als auch bei den Einzelhändlern. An der abgehängten Strecke liegende Geschäfte hatten über massive Umsatzeinbußen geklagt.

Zunächst war das Bauende für die Hangsicherung und Straßensanierung auf Ende November 2019 anvisiert worden, später hatte das Straßenbauamt in Donaueschingen – eine Außenstelle des Regierungspräsidiums Freiburg – den Termin auf den 21. Dezember korrigiert. Schließlich hieß es: Das wird Ende April.

Als Gründe wurden Verzögerungen durch Baufirmen genannt. Somit habe es nicht mehr gereicht, den Asphalt einzubauen, bevor die Asphalt-Mischwerke in die Winterpause gingen. Durch die monatelange Verzögerung ergab sich dann immerhin ein positiver Aspekt: Die Zeit wurde genutzt, um Stahlnetze gegen Steinschlag an der Böschung zu installieren.

Inzwischen ist alles soweit fertig, die Baufirma montiert die letzten Leitplanken. Die Arbeiten sollen laut Peter Laube vom Straßenbauamt Donaueschingen bis kommenden Donnerstag, 9. April, so weit abgeschlossen sein, dass der Verkehr wieder fließen kann – zumindest halbseitig. Die noch notwendigen Hangsicherungsarbeiten erfolgten mit gesonderter verkehrsrechtlicher Anordnung mit halbseitiger Verkehrsführung durch das Landratsamt – voraussichtlich bis 8. Mai.

Sperrung am Kreisverkehr folgt

Wie Bürgermeister Hermann Acker in der jüngsten Gemeinderatssitzung erklärte, werde mit Fertigstellung der Bergstrecke die Asphaltierung des neuen Kreisverkehrs am Bochinger Ortseingang in Angriff genommen. Diese Maßnahme konnte nicht zeitgleich mit der Hangsicherung stattfinden, das ansonsten Boll verkehrstechnisch komplett abgeschnitten worden wäre. Es werde also eine weitere Sperrung beim Kreisverkehr geben – jedoch nur für wenige Tage.

Fotostrecke
Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.