Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Kleine Kätzchen suchen ein Zuhause

Von
Derzeit zu vermitteln: Zwölf kleine und drei große Katzen. Foto: Danner

Oberndorf - Die kleinen Vierbeiner blicken mit großen Augen neugierig in die Welt. Die beschränkt sich derzeit allerdings auf die Katzenstation des Oberndorfer Tierschutzvereins. Deren Leiterin Xenia Frittmann ist dringend auf der Suche nach einem neuen Zuhause für ihre Schützlinge.

Als im Mai ein gravierender Fall von Animal-Hoarding-Fall in Rottweil und in Stetten bei Zimmern ob Rottweil bekannt wurde (wir berichteten), waren die Tierschutzvereine reihum gefragt. Auch die Oberndorfer Katzenstation nahm viele der beschlagnahmten Tiere auf.

Kranke Kitten wieder aufgepäppelt

"Wir haben hauptsächlich die ganz Kleinen bei uns aufgenommen", berichtet Xenia Frittmann im Gespräch mit unserer Zeitung. Einige Katzenbabys hat sich bei sich zu Hause mit der Flasche aufgepäppelt. Die Vierbeiner waren krank und konnten daher nicht gleich weitervermittelt werden. Frittmann muss heute noch schlucken, wenn sie davon erzählt. Nicht alle Katzen haben Martyrium überlebt.

Nun sind die süßen Kätzchen aber gesundheitlich wieder auf der Höhe. Sie sind spielfreudig und zutraulich und würden sich sehr über eine neues Heim freuen, ist Xenia Frittmann überzeugt. Da die Tiere in Rottweil vermutlich zu Zuchtzwecken in so großer Zahl gehalten wurden, tummeln sich nun im Gebäude in der Oberndorfer Wasserfallstraße kleine Rassekatzen – Britisch Kurzhaar und Bengal.

Zwölf Tiere suchen neues Zuhause

Sie hören auf so klangvolle Namen wie Serafina, Velvet, Gin und Tonic oder Carlo und sind zwischen drei und vier Monaten alt.

Zwölf süße Kätzchen und drei Muttertiere suchen ein neues Zuhause. Frittmann betont, dass sie die Kleinen nur zu Zweit abgibt, falls im Haushalt nicht schon eine Katze vorhanden ist. Außerdem beherbergt die Station derzeit noch zwei weitere kleine Fundkatzen – Fusel und Pinsel – die ebenfalls abzugeben sind.  Wer ein oder mehrere Katzen bei sich zu Hause aufnehmen möchte, kann sich beim Oberndorfer Tierschutzverein unter Telefon 07423/71 85 melden. Da die Katzenstation ehrenamtlich betrieben wird, ist nicht immer jemand direkt zu erreichen.

Xenia Frittmann verspricht aber, alle Nachrichten auf dem Anrufbeantworter abzuhören und sich bei den Interessenten zu melden, sobald sie Zeit dazu findet. Schließlich geht sie auch noch einem "normalen" Beruf nach und bittet daher um ein wenig Geduld.

Fotostrecke
Artikel bewerten
36
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading