Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Gutes Miteinander beim Collegium Musicum

Von
Peter Hirsch und das Orchester des Collegium Musicum begeistern das Publikum bei ihrem Jahresabschlusskonzert im vergangenen November. Archivfoto: Weber Foto: Schwarzwälder Bote

Das Collegium Musicum blickt in seiner Hauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Pläne für das laufende Jahr gibt es bereits.

Oberndorf. Werner Heinzel, Vorsitzender des Collegium Musicum Oberndorf, musste die 54. Hauptversammlung des Orchesters mit einer traurigen Nachricht eröffnen: Erich Übelhör, der Gründer dieses Ensembles, ist im vergangenen Jahr gestorben. Heinzel erinnerte daran, dass sich Übelöhr seit 1963 große Verdienste um das Kammerorchester erworben habe.

"2017 ist ein arbeitreiches Jahr gewesen", so Heinzel. Er dankte allen Mitgliedern des Vorstands für ihre Arbeit. Das Tun von Dirigent Peter Hirsch wurde besonders herausgestellt, ohne Kassenprüfer Arnold Schmalz, Kassierer Gerhard Daniels und Saalmanager Werner Baldenhofer zu vergessen.

Man habe nicht immer dasselbe gespielt, 2017 habe sich viel getan. Das Orchester sei immer spielbereit gewesen, so Heinzel. Ein Dank ging an die Stadt für den Proberaum und die Möglichkeit, in der ehemaligen Klosterkirche die Konzerte abzuhalten.

Bürgermeister Hermann Acker würdigte die viele Arbeit, die hinter den Auftritten stecke und wünschte sich, dass die Musiker den Namen der Stadt weiter ins Land hinaustragen und viele schöne Konzerte spielen mögen. Er hoffe, 2018 wieder Konzerte, vor allem die Matinee, besuchen zu können.

Dirigent Peter Hirsch übernahm die Aufgabe von Schriftführerin Gudrun Hilcker, da diese kurzfristig erkrankt war und legte den Jahresbericht vor. In diesen ließ er auch seine Sicht auf das Jahr 2017 einfließen.

Über acht große musikalische Ereignisse wusste der Dirigent zu berichten. So spielte das Collegium Musicum beim Abschlusskonzert der Musikwoche des Sulzberg Forums. Am Ostersonntag wurde der große Festgottesdienst in Seedorf mit der Missa Brevis Sancti Joannis des Deo von Joseph Haydn und dem Halleluja von Georg Friedrich Händel umrahmt.

Bei der Matinee in Oberndorf am 25. Juni waren "Acht kleine Stücke" von Paul Hindemith zu hören. Am 9 Juli unterstütze das Orchester die Karg-Elert-Musikschule Oberndorf-Sulz bei einer kindgerechten Aufführung der "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi. Am 8. Oktober stand die Missa in C (Brevissima) von Johann Ernst Eberlin zu einer Wiederholungsaufführung an, die Peter Hirsch in "Bravissimo" umtaufte.

Das Jahreskonzert am 25. November stand vor allem im Zeichen Regine Rosins, die im Violinkonzert E-Dur von Johann Sebastian Bach sowohl die Zuhörer als auch ihre Musikerkollegen zu Beifallsstürmen hinriss. Die Serenade von Edward Elgar wurde einfach wunderschön musiziert. Hirsch merkte als Dirigent an, dass bei diesem Jahreskonzert keine Bläser mit eingebunden waren, er sie aber auch nicht vermisst habe.

Die Umrahmung der Krankenhaus-Weihnachtsfeier war der musikalische Abschluss des vergangenen Jahres. Hirsch bestätigte, dass manchmal an die Grenze des zeitlich Zumutbaren gegangen wurde und dankte seinen Musikern für ihr bereitwilliges Mitmachen. Er stellte das gute Miteinander heraus.

Im Jahreskonzert im November soll laut Plan ein Cellokonzert im Mittelpunkt stehen. Man wolle wieder auf Holz- und Blechbläserunterstützung bauen. Auch ein Werk von Ferenc Farkas soll ins Programm.

Kassierer Gerhard Daniels hatte positive Nachrichten zu überbringen. Es konnte ein recht positiver Kassenanschluss gemeldet werden. Kassenprüfer Arnold Schmalz beichtete, die Kasse sei sauber und überschaubar geführt. "Die Kasse stimmt." Anschließend nahm Acker die Entlastung des Vorstands vor.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading