Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Gerüst fällt beim Aufbau um

Von
Das Gerüst an der Rückseite des Gymnasiums war beim Aufbau umgefallen. Foto: Danner Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Ein Arbeitsunfall mit glimpflichen Ausgang ereignete sich bei den Baumaßnahmen am Gymnasium am Rosenberg. Wie die Oberndorfer Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, kippte bereits am vergangenen Freitag ein Gerüst um – mitsamt dem Handwerker, der es gerade aufbauen wollte. Das Ganze muss spektakulär ausgesehen haben, denn ein Zeuge meldete den Vorfall bei der Polizei. Vier Meter tief sei der Mann gefallen, erklärt der stellvertretende Revierleiter Timo von Au.

Er sei zwar in Krankenhaus gekommen, habe jedoch "nur" Schürfwunden und Prellungen erlitten. Das Gerüst steht auf der Rückseite des Gymnasiums. Der Handwerker muss einen Schutzengel gehabt haben, denn dort geht es recht nah an der Gebäudewand hinab aufs Brauerei-Areal. Die Polizei ermittelt. Eine Überprüfung, ob alle arbeitsrechtlichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden seien, sei Usus, heißt es von der Polizei.

Artikel bewerten
7
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.