Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Galgenhumor zum "Loch" im Städtle

Von
Das Brauerei-Gelände bietet jetzt viel "Potenzial". Foto: Danner Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Das Debakel ums Brauerei-Areal treibt die Oberndorfer um. Nachdem bekannt geworden war, dass der Investor abgesprungen ist, ist das "Loch" das Thema Nummer Eins im Städtle.

Thema Nummer Eins an realen und virtuellen Stammtischen

Doch nicht nur beim Schwätzchen auf dem Wochenmarkt, beim Plausch in den Einzelhandelsgeschäften oder an den Stammtischen in den Wirtschaften – auch am virtuellen Stammtisch im Internet wird darüber diskutiert. Im sozialen Netzwerk Facebook tauschen sich die User in der Gruppe "Ich habe mal in Oberndorf gelebt" darüber aus. Neben viel Kritik am Vorgehen der Stadtverwaltung gibt es allerhand Vorschläge, was denn nun wohl mit dem brach liegenden Gelände geschehen könnte.

Vorschläge sind sicher nicht immer ernst gemeint

Und da gerade Fasnetszeit ist, hat der Schwarzwälder Bote den Oberndorfer Künstler und Illustrator Michael Meier gebeten, die Ideen und Vorschläge – die sicherlich nicht immer ganz ernst gemeint sind – in einer Karikatur umzusetzen.

So kommen unsere Leser diesmal auch unterm Jahr – Meier ist für seine gelungenen Silvester-Karikaturen in unserer Zeitung bekannt – in den Genuss seiner Zeichenkunst.

Fotostrecke
Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.