Aus dem Gebäude drang dichter Rauch. Foto: Heidepriem

Gebäude zwischen Oberndorf und Beffendorf ist unbewohnt. Keine Verletzten. Brandursache vermutlich defekte Heizung.

Oberndorf - In der Nacht auf Freitag hat es bei Oberndorf in einem leerstehenden Haus gebrannt. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang dichter Rauch aus dem Gebäude des Hils-Hofes oberhalb des Gasthofs Stockbrunnen.

Die Besitzer alarmierten gegen 0.30 Uhr die Feuerwehr in die Straße "Unter dem Bösinger Weg". In dem unbewohnten Gebäude hatten die Besitzer aufgrund der niedrigen Temperaturen das Haus beheizt. Die Feuerwehr machte den Brandherd im Keller bei der Heizungsanlage aus.

Feuer bricht im Keller aus

Für die 30 Feuerwehrmänner war der Brandherd im gelagerten Holz nur schwer zu finden. Im Einsatz war neben der Feuerwehr Oberndorf auch die Abteilungen aus Boll und Beffendorf. Um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Derweil suchten die Wehrmänner die Ausbruchsstelle und konnten zunächst nicht ins Haus, da sich eine enorme Hitze entwickelt hatte, die für die Feuerwehrmänner eine Gefahr darstellte.

Wegen Hitze: Feuerwehrleute können zunächst nicht ins Haus

Von den beiden Kellerfenstern aus wurde die Brandstelle so lange gelöscht, bis die Temperaturen soweit gesenkt waren, dass die Atemschutzträger ins Haus konnten. Dies benötigte viel Zeit, doch mit Geduld und der entsprechenden Sorgfalt konnte das Feuer gelöscht werden und das erst frisch eingelagerte Holz ins Freie gebracht werden.

Löscharbeiten dauern bis in frühen Morgen

Vom Kreisfeuerwehrverband Rottweil war Pressesprecher Armin Wöhrle aus Dornhan mit vor Ort und entlastete die Oberndorfer Wehr, die eine Löschwasser-Leitung vom Stockbrunnen sowie vom Nachbarhof her aufgebaut hatte. Erst am frühen Freitagmorgen kam die endgültige Entwarnung.

Im Einsatz waren über 55 Feuerwehrleute aus Oberndorf, Beffendorf und Boll. Neben der Drehleiter waren zehn Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen sowie die Polizei Oberndorf.

Laut Polizei entstand "erheblicher Sachschaden". Die Brandursache und die genaue Schadenshöhe sind derzeit noch nicht bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: