Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Expansion findet in Epfendorf statt

Von
Foto: Danner Foto: Schwarzwälder-Bote

Die "Müller GmbH – Heizung und Bad" zieht um. Vor 41 Jahren gründetet Helmut Müller die Firma in Oberndorf. Nun verlegt sein Sohn und der heutige Chef Volkmar Müller das Unternehmen nach Epfendorf.

Oberndorf/Epfendorf. Klein hat Helmut Müller seinerzeit im Langen Weg in der Talstadt begonnen. In Mitte der 1970er-Jahre entstand der Neubau in der Austraße, wo die Firma auch derzeit noch untergebracht ist. Doch dort platzt sie aus allen Nähren, wie Volkmar Müller, der das Unternehmen seit 2007 in zweiter Generation führt, im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet. An die 15 Mitarbeiter beschäftigt die Firma. Dafür sei es doch sehr beengt, von den Lagermöglichkeiten einmal ganz zu schweigen. Das Eckgrundstück in der Austraße ist ausgereizt, Expansionsmöglichkeiten gibt es dort keine mehr, so Müller. Einen Neubau in der Neckartalaue auf Oberndorfer Gemarkung mache das Hochwasserschutzgebiet HQ 100 nahezu unmöglich. Und in Gewerbegebiete auf der Höhe wollte Volkmar Müller seinen Betrieb nicht verlagern.

Also sah sich der 40-Jährige in Epfendorf um. Dort wohnt er auch mit seiner Familie und engagiert sich im Gemeinderat. Im Gewerbegebiet Sandbühl fand er schließlich, was er suchte. Der Standort am Ortsausgang Epfendorf, direkt an der ehemaligen B 14, angrenzend an den Wald und damit quasi im Grünen, entsprach seinen Vorstellungen. Zudem entspräche der Neubau an dieser Stelle einer Zentralisierung. Denn viele seiner Kunden sitzen in Richtung Villingendorf, Aldingen oder Rottweil.

Dennoch gehe er mit Wehmut, bekennt Müller. Denn im Laufe der Jahre sei er in Oberndorf verwurzelt gewesen. Deshalb wolle er seinen dortigen Kundenstamm auch nicht vernachlässigen, betont der Firmenchef. In die angrenzende Neckarkommune sei es schließlich nur ein Katzensprung. Der Zeitplan ist straff. Anfang September hat Müller mit den Arbeiten für den Neubau begonnen, spätestens zum 31. Mai 2018 muss er aus dem bisherigen Firmengebäude in der Austraße ausgezogen sein. Denn das ist inzwischen verkauft. Momentan ist er dort zur Miete untergebracht. Mit dem neuen Gebäude, in dem neben Büro-, Aufenthalts- Werkstatt- und Lagerräumen auch eine Ausstellungsfläche und ein Vortragsraum geplant sind, erhofft sich Volkmar Müller eine Initialzündung in Sachen Mitarbeiter- und Lehrlingsakquise. Denn Fachleute seien derzeit ohnehin schwer zu bekommen – und in die beengten Räume, die denen sich seine Firma derzeit noch befindet, noch schwieriger.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading