Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Einbahnstraße am Sommerberg?

Von
Kleine Straße, wenig Anwohner, viel Verkehr: der Sommerberg in Richtung L 415. Foto: Fahrland Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf-Boll (sf). Ein Messgerät brachte die Fakten ans Tageslicht. Während eines Überwachungszeitraums von fünf Tagen fuhren 925 Fahrzeuge den Sommerberg hinunter. Die eine Hälfte hielt sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometern. Fast alle restlichen Fahrer waren bis zu 40 Stundenkilometer schnell. Nur wenige Fahrzeuge waren laut Mitteilung von Ortsvorsteher Wolfgang Schittenhelm schneller unterwegs.

Selbst wenn sich die Zahl der Raser in Grenzen hielt – dass 29 Fahrzeuge, also im Schnitt sechs Fahrzeuge pro Tag, bergauf die schmale Straße ohne Gehweg passierten, obwohl aus Richtung Oberndorf laut Verkehrsschild die Durchfahrt verboten ist, erstaunte die Ortschaftsräte dann doch. Eigentlich sollte die Fahrtrichtung bergwärts in Richtung Steigstraße den wenigen Anliegern vorbehalten sein.

Im Rahmen der nächsten Verkehrsschau soll mit der Polizei und den Behörden geklärt werden, ob eine Einbahnstraße eingerichtet oder die Beschilderung verändert werden soll, um das Gefahrenpotenzial zu senken.

Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.