Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Drollige Tiere sorgen für Zaungäste

Von
Wolfgang Hauser, der Vorsitzende des Missionsausschusses, nimmt von Martin Scherer eine Spende entgegen. Foto: Kunze Foto: Schwarzwälder-Bote

Oberndorf - Die Webertal-Alpakas öffneten kürzlich ihre Stallpforten und luden die Nachbarn und Alpakainteressierte zum ersten Alpaka-Winter im Webertal ein.

Bei wärmendem Punsch und selbstgemachten Leckereien bot der Nachmittag viel Raum für nachbarschaftliche Begegnungen und Informationen rund um die drolligen Alpakas.

Vier der sanften Wesen, die wie die Lamas zur Familie der Neuweltkameliden gehören, bezogen im vergangenen Herbst in der Webertalstraße ihr neues Domizil und sorgen seitdem immer wieder für neugierige Zaungäste. "Wir wollten uns für die freundliche Aufnahme der Alpakas in der Nachbarschaft bedanken. Außerdem stießen wir auf unseren Ausflügen rund ums Webertal mit unseren Tieren immer wieder auf großes Interesse und viele Fragen. Dabei kam uns die Idee, zu einem gemütlichen Nachmittag mit unseren Alpakas und vielen Informationen einzuladen", sagt Besitzer Martin Scherer zum ersten Alpaka-Winter.

Während Martin Scherer im Stall alle Fragen zu den neugierigen, geselligen aber zurückhaltenden Tieren, die aus den Anden Südamerikas stammen, beantwortete und für viele emotionale Momente mit den kuscheligen Wolllieferanten sorgte, präsentierte seine Partnerin Corina Kunze eine breite Palette an Produkten, die aus dem Vlies der Alpakas hergestellt werden können. Ob warme Socken, kuschelweiche Decken, edle Schals und Mützen oder auch Wolle zum Selberstricken gab es viel zu entdecken.

Für das leibliche Wohl sorgten fleißige Helfer des Missionsausschusses der katholischen Kirchengemeinde St. Michael. Damit war schnell klar, wohin die Spenden, die an diesem Nachmittag für Speis und Trank zusammenkamen, fließen würden. Mit viel Freude und einer ganz persönlichen Alpakabegegnung nahm Wolfgang Hauser, der Vorsitzende des Missionsausschusses, nun die Spende entgegen. Mit ihr werden nun Projekte des Missionsausschusses in Südamerika unterstützt. Individuelle Alpakabegegnungen und -wanderungen rund ums Webertal können seit diesem Jahr nach Absprache mit Martin Scherer oder seiner Partnerin vereinbart werden.

Weitere Informationen: www.webertal-alpakas.de Telefon 0176/82 04 539

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading