Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Dritter Versuch Heckler & Koch zu kaufen

Von
Schon früher im Visier ausländischer Investoren: Heckler & Koch (HK). Foto: Seeger

Oberndorf - Laut einem Bericht von Focus versuchten russische Investoren bereits in der Vergangenheit, Heckler & Koch (HK) zu übernehmen.

Übernahmeversuche 2009 und 2012

Demnach habe der damalige Besitzer der größten russischen Munitionsfabrik KSPZ, Jorge Sumin, 2009 Interesse an der Oberndorfer Waffenschmiede HK gehabt. Spätestens 2012 habe es den nächsten russischen Übernahmeversuch gegeben. Im ersten Fall habe der Mehrheitseigentümer von H&K, der deutsche Investor Andreas Heeschen, darauf verwiesen, dass ein solcher Kauf durch die Bundesregierung wohl nicht genehmigt werden würde. Im zweiten Fall habe Heeschen nach Angaben eines Insiders einen absurd hohen Kaufpreis gefordert. Nun will angeblich ein Konglomerat von Offshore-Firmen aus Barbados, Malta, Luxemburg, Neuseeland und den USA HK übernehmen.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.