Bei der langen Einkaufsnacht ist auch für Verpflegung gesorgt. Foto: Sikeler Foto: Schwarzwälder-Bote

Oberndorfer Einzelhändler sind mit ihrer Aktion zufrieden / Konzept geht auf

Von Jens Sikeler

Oberndorf. Viel los war am Freitagabend bei den zehn Oberndorfer Einzelhändlern, die sich an der "Nacht der Rabatte" beteiligt hatten. Die Geschäfte hatten alle bis 23 Uhr geöffnet und lockten ihre Kunden mit deutlichen Preisnachlässen.

Die Fassade jedes teilnehmenden Geschäfts tauchten Strahler in grünes und blaues Licht. Das Konzept ging auf. "Wir sind super zufrieden", freute sich etwa Katrin Willfurth vom Schuhhaus Seidel, "mit so vielen Kunden hätten wir nicht gerechnet." Überrascht zeigte sich auch Siegmar Wehner vom Modehaus Hoffmeyer. Er hatte sich Sorgen gemacht, weil zeitgleich das Fußballspiel Deutschland gegen Italien stattfand. "Wir können uns nicht beklagen", sagte er. Von "lebhaftem Interesse" sprach Christine Holzer vom Optiker und Juwelier Günther. "Die Leute lassen sich Zeit", hatte sie beobachtet.

Endlich mal Zeit haben, um in Ruhe durch die Geschäfte zu bummeln, das ist auch der Grund, weshalb viele Kunden ins nächtliche Oberndorf gekommen sind. Silke Wendisch und Inge Ade etwa genossen es, "entspannt zu schauen". Sonst sei es immer so hektisch, waren sich die beiden einig.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: