Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Bürgerball auf der Suche nach der Freude

Von
Foto: Danner

Oberndorf - Auf die Suche nach der im Städtle verlorenen gegangen Freude machte sich der Elferrat beim Bürgerball in der Neckarhalle. Und er wurde fündig: Die Fasnet brachte die Freude zurück.

Es war der letzte Bürgerball unter der Ägide der drei Altvorderen – Zunftpräsident Eberhard "Ebse" Schmid, sein Vize Wolfgang "Boss" Merkel und Schriftführer Günter "Buck" Danner gehen in den Elferrats-Ruhestand. Vielleicht war das Thema ihres Austritts deshalb ein wenig mit Wehmut belegt.

"Die verlorene Freude" - so der Titel des Märchens, das in der Vorlesestunde von "Boss" in Form der Elferäte und ihrer Frauen langsam Gestalt annahm:

Kaum noch Geschäfte im Städtle, die Menschen sind unzufrieden und schimpfen. Da entsendet Schneewittchen ihre sieben Zwerge, die Freude wieder zu finden. Doch die Haugenloch-Geister können nicht helfen. Sie hatten die Freude nicht gestohlen. Und auch die hohen Herren vom Rathaus sind nicht die richtigen Ansprechpartner. Sie haben soviel damit zu tun, sich um das Wohl der Stadt zu sorgen, da können sie sich nicht auch noch um die Freude kümmern.

Vielleicht, so hofften die Zwerge, werden sie auf dem Talplatz – dem Place of Beauty – fündig. In der glamourösen Welt der Mode gibt es zwar Modells wie Schneewittchen, die Froschkönigin oder Rotkäppchen. Die Freude kann aber auch der Hoffmeyer nicht zurück bringen. Es fehlt irgendwie an Stimmung. Für die sorgen dann zwar die Bremer Stadtmusikanten. Der Weisheit letzter Schluss ist das aber noch nicht.

Die Zwerge werden sehr traurig, da hören sie vertraute Klänge und sehen bekannte Gestalten, die aus den Wäldern hervortreten. Natürlich – die Fasnet ist es, die den Bürgern der Stadt ihre Freude zurückbringt. "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann schunkeln sie noch heute."

Tanzgruppen rocken Bühne

Die Beffendorfer Garde ist mittlerweile Stammgast beim Oberndorfer Bürgerball. Mit ihrer Tennie- und ihrer Zunftgarde brachten sie Schwung in die Halle. Die Gruppe "KjG Bienen" summte über die Bühne, und die Tanzformation Dance Denomination hatte einen wahrhaft leuchteten Auftritt.

Als Showact hatte der Elferrat in diesem Jahr den Berliner Schauspieler und Entertainer Otto Kuhnle verpflichtet. Er stammt ursprünglich aus Schwäbisch Gmünd und versuchte das Publikum im heimischen Dialekt zu überzeugen.

Zwischen den Auftritten tummelte sich die bunte Narrenschar zu den Klängen der kleinen Besetzung der Stadtkapelle und der Band "Ciro Five" auf der Tanzfläche.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.