Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Brücke über den Irslenbach in Altoberndorf wird neu gebaut

Von
Die Brücke über den Irslenbach muss erneuert werden.Foto: Danner Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf (cel). Die Irslenbachbrücke in Altoberndorf befinde sich zwar in einen ausreichenden Bauwerkszustand, jedoch seien Standsicherheit, Verkehrssicherheit und insbesondere auch die Dauerhaftigkeit eingeschränkt.

Das hat eine Bauwerkshauptprüfung ergeben. Vor diesem Hintergrund werde in der Prüfbescheinigung ein Ersatzneubau empfohlen, heißt es in einer Sitzungsvorlage des Gemeinderats.

Vor Ausschreibungsbeginn habe man bei 18 qualifizierten Baufirmen das Interesse an diesem Projekt erfragt. Die Unterlagen der beschränkten Ausschreibung forderten daraufhin fünf Firmen an.

Zuschuss in Höhe von 65 000 Euro

Letztendlich lag zur Submission nur das Angebot der Firma Bau Steeb vor, heißt es weiter. Dabei handle es sich um ein wirtschaftliches Angebot, das eine Punktlandung zur Kostenberechnung in Höhe von rund 159 000 Euro darstelle. Im Rahmen des Kommunalen Sanierungsfonds für Brücken wurden vom Regierungspräsidium Freiburg Fördermittel in Höhe von 65 000 Euro bewilligt.

Mit den Arbeiten an der Brücke soll Mitte des Jahres begonnen werden. Die Finanzierung ist planmäßig. Der Gemeinderat stimmte der Vergabe zu.

Oberndorf (cel). Die Irslenbachbrücke in Altoberndorf befinde sich zwar in einen ausreichenden Bauwerkszustand, jedoch seien Standsicherheit, Verkehrssicherheit und insbesondere auch die Dauerhaftigkeit eingeschränkt.

Das hat eine Bauwerkshauptprüfung ergeben. Vor diesem Hintergrund werde in der Prüfbescheinigung ein Ersatzneubau empfohlen, heißt es in einer Sitzungsvorlage des Gemeinderats.

Vor Ausschreibungsbeginn habe man bei 18 qualifizierten Baufirmen das Interesse an diesem Projekt erfragt. Die Unterlagen der beschränkten Ausschreibung forderten daraufhin fünf Firmen an.

Zuschuss in Höhe von 65 00o Euro

Letztendlich lag zur Submission nur das Angebot der Firma Bau Steeb vor, heißt es weiter. Dabei handle es sich um ein wirtschaftliches Angebot, das eine Punktlandung zur Kostenberechnung in Höhe von rund 159 000 Euro darstelle. Im Rahmen des Kommunalen Sanierungsfonds für Brücken wurden vom Regierungspräsidium Freiburg Fördermittel in Höhe von 65 000 Euro bewilligt.

Mit den Arbeiten an der Brücke soll Mitte des Jahres begonnen werden. Die Finanzierung ist planmäßig. Der Gemeinderat stimmte der Vergabe zu.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.