Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Breites sportliches Angebot kostet Geld

Von
Für 25- und 40-jährige Vereinstreue zum TSV wurden Gerhard Jackl und Frank Ade sowie Marlis Guhl und Günther Steinbach geehrt. Unser Bild zeigt die Geehrten mit den Vorsitzenden Armin Jaud (links) und Michael Schoch (rechts). Foto: Wössner Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Werner Wössner

Oberndorf-Aistaig. Das breite sportliche Angebot, das der Turn- und Sportverein seinen Mitgliedern in allen Altersgruppen bietet, fordert von den Verantwortlichen in der Vereinsleitung, von Trainern, Übungsleitern und Helfern ein gerüttelt Maß an Engagement, Einsatz und Organisationstalent, sagte Vorsitzender Michael Schoch bei der Hauptversammlung.

All dies sei auch mit enormen Kosten verbunden. Mit seinen wirtschaftlichen Unternehmun­gen konnte der Verein dies finanziell ausgleichen. Zu bedauern sei deshalb, dass heuer kein Stadtfest abgehalten werde. Von Kassierer Karl Trick war zu vernehmen, dass mit dem Beitragsaufkommen die Kosten für Spiel- und Turnbetrieb sich nicht bewältigen lassen. Unterstützung seitens der Stadt und von Spendern sowie wirtschaftliche Unternehmungen seien auch zukünftig unerlässlich. Dem Kassierer wurde von Revisor Erwin Vidovic eine fehlerlose Kassenführung bescheinigt.

Die Spielgemeinschaft mit dem TSV Hochmössingen funktioniere ausgezeichnet, sagte Abteilungsleiter Fußball Frank Blocher. In der vergangenen Saison belegte man den fünften Tabellenplatz, in der laufenden Saison belege man Platz vier. Um den Jungfußballern die Möglichkeit zu geben, in den Altersgruppen von Bambini bis zur A-Jugend Fußball spielen zu können, wurden Spielgemeinschaften mit Hoch­mössingen, Marschalkenzimmern und Weiden eingegangen. Was dies an Organisa­tion für Training und Spiele mit sich bringt, berichtete Jugendleiter Oliver Op­pold. Auch die AH-Fußballer absolvierten Freundschaftsspiele und waren bei Hallenturnieren im Einsatz.

Bernadette Wagner konnte mit ihrem Bericht glänzen, denn immerhin hatte sie Spit­zenleistungen einiger Turnerinnen zu verkünden. Doch wichtig erschien ihr, dass für alle Altersgruppen leichtathletische, turnerische und gymnastische Sportangebote vorhanden sind, so auch das Mutter-und-Kind-Turnen, das Regina Berger leitet. Über das Frauen- und Jedermannturnen berichtete Lothar Guhl, Cornelia Schröder über die Aktivitäten der Line-Dance-Gruppe. An Ute Ganter und Manuela Blocher, die viele Jahre eine Kinderturngruppe geleitet hatten, überreichte Vorsitzender Schoch Blumen. Einer Satzungsänderung stimmte die Hauptversammlung zu. Ziel des Antrags der Vereinsleitung war, die Vorstandschaft auf Grund der gewachsenen Anforderungen im Mitarbeiterbereich zu erweitern. Es sollen ein zweiter Jugendleiter sowie je ein aktiver und passiver Beisitzer in den Sparten Fußball und Turnen gewählt werden. Ortsvorsteher Jörg Schittenhelm freute sich über die sportlichen Erfolge und dankte für das Engagement.

Bei den Wahlen wurden die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Frank Blocher als stellvertretender Vorsitzender, Frank Oppold als Schriftführer, Oliver Oppold als Jugendleiter, Jens Hezel als Beisitzer der Aktiven, Peter Wössner als Beisitzer der Passiven, Reiner Wössner als Platzkassierer, Erwin Vidovic und Georg Hütter als Kassenprüfer, Mirjam Benning als Turnwartin und Karl Trick als Schieds­richterbeauftragter.

Der Schiedskommission gehören Fritz Lehmann, Karl Link und Volker Oppold an. Auf Grund der neuen Satzung konnten für die Abteilung Fußball Martin Schuhmann und Andreas Bantle als Beisitzer der Aktiven und Passiven ge­wonnen werden. Die Ämter des zweiten Jugendleiters, der Beisitzer im Turnen und des Pressewarts konnten nicht besetzt werden.

Für 40-jährige Treue zum Turn- und Sportverein konnte Vorsitzender Michael Schoch Horst Glück, Marlis Guhl, Sieglinde Hezel, Max Kösling und Günther Steinbach eh­ren. Sie wurden zu Ehren­mitgliedern ernannt. Seit 25 Jahren gehören Frank Ade und Gerhard Jackl dem Turn- und Sportverein an.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.