Der Biker fuhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit und verlor die Kontrolle über seine Maschine. Foto: Heidepriem.info

Motorradfahrer verliert Kontrolle über Maschine. Beide Verletzen haben keinen Helm auf. Nachteinsatz von Christoph 11.

Oberndorf - In der Nacht auf Sonntag sind ein 43-jähriger Motorradfahrer und seine 24-jährige Sozia bei einem Unfall in der Neckarstraße schwer verletzt worden. Die weibliche Mitfahrerin wurde so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Tübinger Klinik geflogen werden musste.

Der 43-jährige Motorradfahrer war zusammen mit der jungen Frau - beide waren ohne Helm und ohne Schutzkleidung auf dem Bike - mit seiner Honda auf der Neckarstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Weil der Biker vermutlich zu schnell und betrunken war, kam er mit seiner Maschine auf Höhe des Discounters von der Straßen ab und prallte auf einer Verkehrsinsel mit einem Schild zusammen.

Bei dem Sturz wurden der 43-Jährige und die 24-Jährige schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung durch Notärzte wurde die 24-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik nach Tübingen geflogen. Ein Rettungswagen brachte den ebenfalls schwer verletzten Motorradfahrer zur weiteren Behandlung in die Rottweiler Klinik. Dort wurde bei dem Biker auch eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des vorläufig sichergestellten und mit etwa 2000 Euro beschädigten Motorrades. Auch die Feuerwehr Oberndorf war mit drei Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: