Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Begeisterter Handwerker, Radfahrer und Hobbyfilmer

Von
Erwin Moos lebt nicht mehr. Foto: Schwarzwälder Bote

Oberndorf. Im Alter von 81 Jahren ist am vergangenen Mittwoch Erwin Moos gestorben. Er hat nicht nur in vielen Privathaushalten, sondern auch in Betrieben für die richtige Stromversorgung und den problemlosen Lauf der Elektrogeräte gesorgt.

Auch für städtische Anlagen war Erwin Moos zuständig, und bei Stadtfesten und sonstigen Veranstaltungen in Oberndorf war er es, der für eine reibungslose Stromversorgung an den Buden, Ständen und der Beleuchtung sorgte. Der Elektromeister liebte seinen Beruf und war über die Grenzen Oberndorfs hinaus als zuverlässiger und fachkundiger Handwerker bekannt.

1967 hat Erwin Moos in der Kirchtorstraße den Elektroinstallationsbetrieb, den sein Vater Adolf 1939 gegründet hatte, übernommen. Während er den Elektroinstallationsbetrieb führte, war seine Frau Renate für den Laden zuständig, der bis 2016 geöffnet war.

2003 übergab er das Geschäft an seinen Sohn Klaus, setzte sich aber keinesfalls zur Ruhe. Noch bis Anfang diesen Jahres reparierte der begabte Tüftler elektrische Geräte zur Zufriedenheit der Kunden. Auch in der Elektroinnung Rottweil engagierte sich Erwin Moos und agierte hier mehr als 40 Jahre lang als Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender.

Neben seinem Beruf hatte er zwei weitere Leidenschaften. In seiner Freizeit war er viel mit dem Fahrrad unterwegs, seine Frau Renate schätzt seine Kilometerleistung auf nahezu 20 000 im Jahr. Bis im Herbst des vergangenen Jahres war Erwin Moos mit dem Rad unterwegs. Allerdings hatte der dann zwischenzeitlich 80-Jährige das Rennrad gegen ein E-Bike ausgetauscht.

Viele heitere Stunden bescherte er den Menschen mit seinem anderen Hobby. Moos filmte gerne, in filigraner Kleinarbeit bearbeitete er das Material. Er schnitt und vertonte die Filme, um sie in der Familie oder im Kreis des Albvereins – dem er sehr verbunden war – zu präsentieren. Auch bei der Elektroinnung erinnert man sich gerne an seine unterhaltsamen Filmvorführungen.

Mit dem Spruch "Bescheiden war dein Leben, fleißig deine Hand, hilfsbereit auf allen Wegen, nun ruhe aus und schlafe sanft", den ihm seine Frau Renate, seine Kinder Klaus und Heike mit Ehepartnern sowie die vier Enkel mit auf den Weg gegeben haben, ist das Leben und Wirken von Erwin Moos wohl authentisch charakterisiert. Die Urnenbeisetzung wird – der derzeitigen Situation geschuldet – im engsten Familienkreis stattfinden.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.