Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Begegnungscafé der "Offenen Hände"

Von

Oberndorf. Integration von Flüchtlingen lebt von Begegnung mit Menschen vor Ort, darin sind sich die Ehrenamtlichen aus der Initiative "Offene Hände" einig. Mit Unterstützung der katholischen Kirchengemeinde konnten Räumlichkeiten im Don-Bosco-Haus gefunden werden, die alle zwei Wochen für ein Begegnungscafé zur Verfügung gestellt werden.

An jedem zweiten Montag hat es seinen festen Platz im Kalender und startet am kommenden Montag, 21. März. Das Café dient als Ort der Begegnung, des Austausches und der Vernetzung. Einheimische, an der Initiative Interessierte und Flüchtlinge können dort, begleitet durch ein ehrenamtliches Helferteam, zusammenkommen. Die Idee des Cafés befindet sich noch am Anfang und soll gemeinsam mit den Besuchern wachsen und gestaltet werden. Gemeinsames Spielen, Kochen und Nähen finden ebenso ihren Platz, wie Angebote für Kinder. In der Stunde vor dem Begegnungscafé findet bereits ein ehrenamtlicher Deutschkurs in den Räumen statt. Parallel zu den Öffnungszeiten des Cafés ist auch das Lager im Gebäude nebenan, Lindenstraße 13, durch Helfer besetzt. Hier können Kleider- und Materialspenden abgegeben werden, die an Menschen mit erhöhtem Bedarf gehen.

Weitere Informationen: Öffnungszeiten: Lager, Lindenstraße 13: montags von 15 bis 19 Uhr. Begegnungscafé, Don-Bosco-Haus: jeden zweiten Montag, 15.30 bis 18 Uhr.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.