Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Oberndorf a. N. Auch die zwei Schulschweine waren zu Besuch

Von
Viel zu entdecken gibt es an den verschiedenen Ständen in der Verbundschule. Foto: Reinauer Foto: Schwarzwälder-Bote

Oberndorf (rei). In der Verbundschule fand am Samstag ein Adventsbasar statt. Zahlreiche Eltern und Schüler strömten schon am Vormittag in die Gebäude der Real- und Grundund Hauptschule. Weihnachtsgebäck und Selbstgebasteltes wurde an verschiedenen Ständen angeboten.

Büchsenwerfen und Holzskilaufen

Beim Weihnachtsparkour hatten die Kinder großen Spaß. Hier konnten sie verschiedene Stationen durchlaufen. Es gab Büchsenwerfen, Holzskilaufen im Nikolauskostüm oder den Weihnachtskugellauf: Eine Christbaumkugel wird auf einem Löffel durch das Treppenhaus balanciert. Für Gelächter sorgte auch der Weihnachts-Hula-Hoop mit Nikolausmütze. Im "Christmas Wonderland" gab es alles zum Thema Weihnachten in England: ein Quiz, eine Wand mit Bildern und Texten über englische Weihnachtsbräuche wie zum Beispiel Mistelzweige und den Weihnachtspudding. Die Geschichte vom Gingerbread-Man, dem Lebkuchenmann, welcher entkommt und dann am Ende doch verspeist wird, wurde auf Schautafeln dargestellt.

Den Lebkuchenmann gab es natürlich auch zum Verspeisen. In der Mensa sang der Schulchor Weihnachtslieder, und die Klasse 8a gab ein Michael-Jackson-Lied zum Besten. Im Raum der Stille, der nur von Kerzenlicht beleuchtet wurde, gab es Vorlesungen von Schülern und gemütliche Sitzplätze um sich zu entspannen. Ein Highlight waren die zwei Schulschweine, die in einem Anhänger auf dem Schulhof standen und dort im Stroh wühlten. Sie ließen sich von den vielen Besuchern nicht aus der Ruhe bringen. Die Schweine sind eigentlich in einem Gehege in Waldmössingen untergebracht. Alle zwei Wochen besuchen die Schüler den Bauernhof und lernen dort etwas über den Beruf des Landwirts.

Für das leibliche Wohl war gesorgt, und so konnte man sich auf dem Basar schon einmal auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Ihre Redaktion vor Ort Oberndorf

Marcella Danner

Fax: 07423 78-373

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.