Im letzten Spiel der Saison gegen den FC 08 Villingen hatte der FC Holzhausen das Nachsehen. Insgesamt kann sich der bisherige Verlauf nach dem Aufstieg in die Oberliga aber sehen lassen. Foto: Eibner

Mit dieser Leistung des FC Holzhausen nach dem Aufstieg in die Oberliga hatte wohl keiner wirklich gerechnet. Mit Platz acht steht das Team gut da, auch wenn zuletzt etwas die Puste ausging.

Vor der Winterpause schwächelten die Holzhausener etwas. Der Aufsteiger steht mit 27 Zählern und 44 geschossenen Toren in der Oberliga Baden-Württemberg aber immer noch gut da. Dass man mit Janik Michel (15), Pascal Schoch (10) und Fabio Pfeifhofer (8) dabei drei Torjäger in der Spitzengruppe hat, zeigt auch gleich eine der Stärken der Truppe von Cheftrainer Pascal Reinhardt. Damit hat das Team unter den Aufsteigern die beste Offensive und wenn man die komplette Liga betrachtet, dann sind nur die Kickers, 1. CfR Pforzheim und FSV 08 Bietigheim-Bissingen offensiv effektiver.