08-Neuzugang Eric Sautner (links) im Zweikampf mit FFC-Spieler Hendrik Gehring. Foto: Marc Eich

Die erste Begegnung in der MS Technologie-Arena nach acht Monaten Coronapause gewann der FC 08 Villingen in seinem Test gegen den Ligakonkurrenten Freiburger FC mit 2:0.

Bei dem von Schiri Jürgen Schätzle (Schönwald) geleiteten Testspiel ohne Zuschauer setzte 08-Coach Marcel Yahyaijan auf den Kader, den er auch für das SBFV-Pokalviertelfinale am Freitag gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen vorgesehen hat.

"Viel Qualität"

Gespielt wurde am Samstag über drei Mal 30 Minuten. Bei den Nullachtern waren mit Rückkehrer Frederick Bruno, sowie Anthony Mbem-Som Nyamsi und Erich Sautner drei Neuzugänge von Beginn an dabei. Später durfte auch noch Danilo Cristilli ran und mit Hadi Karaki ebenso ein Nachwuchsspieler aus der eigenen U19. Insgesamt setzte Chefcoach Marcel Yahyaijan 18 Feldspieler und Keeper Andrea Hoxha ein. "Man sieht, die Neuzugänge haben richtig Qualität", freute er sich nach 90 Minuten.

Vor allem Ex-Profi Erich Sautner avancierte zum Dreh-und Angelpunkt im 08-Spiel. Schlug fast alle Freistöße und Ecken. Anthony Mbem-Som Nyamsi bereitete einen Treffer vor. Frederick Bruno reihte sich ohne Probleme in eine nahezu fehlerfrei agierende 08-Abwehr ein.

Plavci verwandelt sicher

Hinzu kam ein starker Auftritt des jungen Leon Albrecht. Auch der später eingesetzte Rückkehrer Danilo Cristilli ließ bereits gute Ansätze erkennen. Die fast ständige Überlegenheit der Nullachter zahlte sich allerdings erst in der 54. Minute aus. Zu diesem Zeitpunkt markierte Kamran Yahyaijan nach Nyamsi-Zuspiel überlegt das 1:0 für die Villinger. In der 63. Minute verwandelte dann Nedzad Plavci einen an Albrecht verursachten Strafstoß sicher zum 2:0-Endstand.

"Wir waren defensiv wirklich stabil und hatten gute Momente nach vorne", lobte Yahyaijan. Alle Spieler hätten sich gut präsentiert. "Es war ein definitiv gelungener Test", lobte der Coach.

Jetzt geht es für ihn bis zum Pokalspiel am Freitag darum, "die Prozesse in unserem Team noch richtig zu verbessern". Freiburgs Trainer Joschua Moser-Fendel betonte, dass das Testspiel gegen einen starken Gegner vor der Pokalpartie seines Teams gegen den Offenburger FV einfach noch einmal wichtig gewesen wäre. "Wir konnten uns aber wenig Chancen erarbeiten. Da müssen wir noch besser werden", machte er deutlich.

Läuft es für beide Oberligisten im SBFV-Pokal nach Wunsch, würde man sich allerdings erst im Finale wiedersehen.

Villingens Pokalgegner FC Rielasingen-Arlen hatte am Wochenende kein Testspiel – doch der Oberliga-Kader trainierte stattdessen am Samstag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: