Frederick Bruno (Nummer 21), einer von nun drei Spielführern des FC 08, bejubelt in der 89. Minute den 3:3-Ausgleich beim Freiburger FC. Foto: Eibner, Schüller

Ein Dämpfer für die Kickers, ein jubelnder Aufsteiger und Nullachter, die nach dem wilden 3:3 bei Schlusslicht Freiburger FC nun heiß auf das letzte Heimspiel des Jahres gegen Hollenbach sind – das war der 18. Spieltag, an dem 29 Tore fielen.

"Drei Gegentore sind natürlich zu viel. Positiv war aber, dass wir mit großer Moral zwei Rückstände aufgeholt haben. Dazu hatten wir noch viele Chancen, um aus Freiburg auch drei Punkte mitzunehmen", blickt Coach Marcel Yahyaijan auf das vorletzte Auswärtsspiel in diesem Jahr. Dieser sieht sein Team wieder auf einem guten Weg. "Wir haben in den letzten vier Spielen neun Tore geschossen, dazu sieben Punkte geholt", verweist er auch auf die Partien in Mutschelbach (3:1) und gegen Ravensburg (3:1).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen