Janik Michel und der FC Holzhausen mussten am Ende mit einem Punkt zufrieden sein. Da war deutlich mehr drin. Foto: Wagner

Lange Zeit sah es in Holzhausen nach einem Heimsieg gegen den Freiburger FC aus, doch am Ende rächt sich, was der FCH mit seinen Chancen machte.

Im zweiten Rückrundenspiel mussten die Holzhauser gegen den Tabellenletzten aus Freiburg ran. Nach der Gala gegen die Stuttgarter Kickers war die Partie eine zähe Angelegenheit. Und am Ende spuckten die Freiburger dem FCH auch noch in die Suppe.

Erste Halbzeit

Die Gäste spielen von Beginn an gut mit und haben durch ihre Sturmspitze David Tritschler auch die erste Gelegenheit. Sein Abschluss geht aber über das Gehäuse. Für die Platzherren ist Oliver Grathwol per Kopf nach einer Schuon-Ecke gefährlich. In der 25. Minute spielt Niklas Schäuffele in aussichtsreicher Position zu Kevin Müller, doch sein Schuss ist zu schwach. Bei der Heimführung helfen dann die Gäste aus Freiburg kräftig mit, als Pascal Schoch einen Aufbaupass abfängt, noch ein paar Meter läuft und die Kugel überlegt im linken Eck versenkt. In der Folge lassen die Gastgeber noch eine Konterchance liegen, weil der Pass von Pascal Schoch zu Janik Michel zu lang gerät. So steht eine 1:0-Führung zur Pause.

Zweite Halbzeit

Im zweiten Durchgang agieren die Hausherren gleich mit mehr Druck und haben gleich die Großchance zum 2:0. Doch Kevin Müller scheitert nach Pass von Michel am Gästekeeper. Danach ergibt sich die Riesenmöglichkeit zu erhöhen, doch sowohl Janik Michel als auch Pascal Schoch scheitern. Sie schießen zentral in Folge nur Keeper Jochen Kaiser ab. Der Chancenwucher der Mannen von Trainer Pascal Reinhardt und Co-Trainer Benni Maier hält auch in der Folgezeit an, der FCH vergibt die Möglichkeiten schon fast fahrlässig. So kommt es, wie es kommen musste. In der 90. Minute kommen die Breisgauer mit ihrer einzigen Möglichkeit im zweiten Abschnitt zum glücklichen Ausgleich, als der eingewechselte Josias Schelb von halblinks frei zum Abschluss kommt. Zwar erzielt Fabio Pfeifhofer noch einen Abseitstreffer, und ein Abschluss des schnellen Angreifers streicht knapp über die Latte, doch es bleibt beim für die Gäste glücklichen Remis.

FC Holzhausen – Freiburger FC 1:1 (1:0)

FC Holzhausen: Henning Schwenk – Marius Oberle, Kevin Müller (84. Tim Göttler), Enrico Huss, Carlos Antonio Konz, Nils Schuon (90. Marc Wissmann), Oliver Grathwol, Fabio Pfeifhofer, Niklas Schäuffele (72. Marius Oberle), Janik Michel, Pascal Schoch (80. Domenico Mosca).

Freiburger FC: Marius Jochen Kaiser – Julius Faßbinder, Frederick Polzer, Marco Anlicker (62. Hendrik Gehring), David Tritschler, Neven Ivancic (62. Josias Schelb), Daniel Himmelsbach, Robin Hinrichsen (79. Michael Galli), Nikolas Zeyer, Ali Ibrahim (76. Simeon Hoffmann), Matthis Eggert.

Tore: 1:0 Pascal Schoch (35.), 1:1 Josias Schelb (90.).

Schiedsrichter: John Bender (Tübingen). Assistenen: Burak Kurban, Daniel Fuchs.

Zuschauer: 380.