Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nusplingen Samtige Zeiten vorbei

Von

Nusplingen bekommt ein neues Sanierungsgebiet: Rauzenbach. Auf dem Areal werden Investitionen durch steuerliche Begünstigung gefördert. Die Satzung hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Nusplingen. Ein kleines, aber feines Sanierungsgebiet mit 0,67 Hektar Größe weist die Gemeinde Nusplingen auf dem Areal Rauzenbach aus, dessen Schwerpunkt die "Alte Samtfabrik" ist. Das seit 1993 leer stehende Gebäude gehört seit diesem Jahr der Gemeinde, doch die Bausubstanz ist nicht gut und die Schäden durch Feuchtigkeit sind sichtbar. Im Fall eines Abbruchs würden gefährliche Abfälle anfallen, wie es in der Sitzungsvorlage heißt. Ohne Fördermittel sei eine Sanierung nicht finanzierbar, betonte Bürgermeister Jörg Alisch im Gemeinderat und bezifferte die Kosten für den Rückbau auf 212  058 Euro.

Zweiter Schwerpunkt des Sanierungsgebiets ist die ebenfalls sanierungsbedürftige Turn- und Festhalle, bei der auch in Sachen Brandschutz, Energie, Sanitäranlagen und Barrierefreiheit nachgebessert werden muss. Nicht zuletzt ist ein Anbau nötig – die Räume sind für die Nutzer mittlerweise zu eng. Dass die Halle saniert werden soll, steht für die Verwaltung deshalb außer Frage, wie im Gemeinderat deutlich wurde. Zumal sie auch in Zukunft attraktiv sein soll, um entsprechend ausgelastet zu werden. Konkret genannt werden in der Sanierungssatzung die Verbesserung des Brandschutzes, die energetische Sanierung der Be- und Entlüftung und der Heizungsanlage, die Neugestaltung des Zugangs- und Mittelbereichs, die Erneuerung der Toiletten und der Einbau einer barrierefreien Toilette, die Verlegung von Eingang und Garderobe, die Erweiterung des Lagers an der Nordseite durch einen eingeschossigen Bau mit Flachdach von 100 bis 120 Quadratmetern sowie die Neugestaltung der Küche und die Trennung vom Lager.

Ebenfalls mit ins Sanierungsgebiet einbezogen werden die Wohnhäuser Rosengarten 7 und Talstraße 14, 16 und 18, die samt und sonders energetische Mängel aufweisen und entsprechend saniert werden sollen, um Leerstand zu vermeiden.

Laut Kämmerer Tobias Keller soll das Sanierungsgebiet bis zum 30. April 2021 gelten. Sollte das nicht reichen, um alle Objekte, die es nötig haben, abzuarbeiten, sei es möglich, einen Aufstockungsantrag zu stellen. Wer ein Gebäude sanieren will, erhält laut Keller die Vergünstigungen dafür in Form von Steuererleuchterungen, nicht in Form von Zuschüssen.

Sanierungsziele sind der in Nusplingen praktizierte Grundsatz "Innenentwicklung vor Außenentwicklung", der Rückbau der Gewerbebrache "Alte Samtfabrik" zur Schaffung von attraktivem neuen Wohnraum in zentraler Lage, die Aufwertung der Wohnverhältnisse und des Wohnumfeldes sowie Erhalt und Stärkung des Schwerpunktes öffentlicher Einrichtung – unweit befinden sich das Rathaus, die Sportanlage, die Kallenbergschule und der Kindergarten.

Durch den einstimmigen Satzungsbeschluss hat der Gemeinderat das Sanierungsgebiet "Am Rauzenbach" formal festgelegt. Die Satzung wird öffentlich bekannt gemacht, und Betroffene können sich im Rathaus informieren.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.