Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nusplingen Fernsehen zu Besuch

Von
Kann wieder besichtigt werden: die Alte Friedhofskirche St. Peter und Paul in Nusplingen.Foto: Gemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Nusplingen. Die Alte Friedhofskirche St. Peter und Paul in Nusplingen kann vom 5. Juli an wieder sonntags von 14 bis 17 Uhr kostenlos besichtigt werden – dabei sind die geltenden Schutzmaßregeln zu beachten. Die Patroziniumsfeier, die Feier anlässlich des Namenstag der Heiligen Petrus und Paulus, fällt dagegen wegen der Corona-Pandemie aus; darauf haben sich der Förderverein, die Kirchen- und die politische Gemeinde verständigt. Ferner zeichnet sich ab, dass nach dem ersten Teil des diesjährigen Kulturprogramms auch der zweite aufs nächste Jahr verschoben werden muss.

Ein Lichtblick war in dieser Situation der Besuch von SWR-Moderatorin Annette Krause und ihrem Drehteam, die in Nusplingen Aufnahmen für einen Beitrag der Fernsehreihe "Expedition in die Heimat" machten. Sie begleiteten Silke Jeske aus Bruchsal, die auf dem Jakobsweg durch das Donautal unterwegs war und dabei Station in der Friedhofskirche und der Mariengrotte machte. Von Nusplingen führt der Jakobsweg über Bärenthal, Gnadenweiler und Beuron zum Ramsberg bei Großschönach; weitere Stationen der Sendung sind voraussichtlich die Burg Wildenstein, das Kloster Beuron, der Meßkircher Campus Galli und das Kloster Wald. Sie wird am Freitag, 7. August, im Südwestfernsehen ausgestrahlt und beginnt um 20.15 Uhr.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.