Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nusplingen Die Bauenthemen voranbringen

Von
Stehen zur Wahl (hinten, von links): Steffen Denz, Pius Horn, Marcel Weber und Hans-Dieter Mengis. Vorne von links: Kevin Veeser, Dominique Barth und Willi Schreiber Foto: Klaiber Foto: Schwarzwälder Bote

Nusplingen. Die Liste der Freien Wähler Nusplingen tritt mit sieben Kandidaten zur Kommunalwahl am 26. Mai an. Erfahrene Gemeinderatsmitglieder wie Willi Schreiber, Pius Horn, Hans-Dieter Mengis und Dominique Barth stellen sich erneut, aber auch neue Gesichter wie Marcel Weber, Kevin Veeser und Steffen Denz treten an. Die Liste hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahrzehnte in der Gemeinde fortzusetzen und mögliche neue Probleme tatkräftig anzugehen.

Thema Teambildung im Rathaus

Ihren Fokus legen sie auf das Thema Bauen und den Rückbau von Altbauten. Auch eine Wiederbelebung des Ortskernes liegt ihnen am Herzen: Aufgrund der Altersstruktur drohe er auszusterben. Aber auch die Modernisierung der Turn- und Festhalle sowie die Teambildung im Rathaus will die Liste der Freien Wähler angehen. Mit dem Ausbau des Breitbandkabelnetzes und dem Nusplinger Hangrutsch stehen weitere Aufgaben weit oben auf der Agenda. Der Ausbau des Tourismus in der Bäratalgemeinde und die Konversion sind Themen, mit denen sich die Freien Wähler auseinandersetzen wollen.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.