Oliver Altherr und Thomas Mack gewinnen mit „Eatrenalin“ die Goldene Palme beim Leaders Club Award Foto: Europa-Park

Der Leaders Club Deutschland hat "Eatrenalin", dem neuen Restaurant des Europa-Parks, die Goldene Palme verliehen.

Rust – Der Leaders Club Deutschland hat auch in diesem Jahr wieder zur Förderung innovativer Gastronomiekonzepte in der Branche den Leaders Club Award im deutschsprachigen Raum verliehen. "Eatrenalin", das neue Restaurant des Europa-Parks, konnte sich bei der Veranstaltung auf Zollverein in Essen unter sechs Finalisten behaupten und gewann die Goldene Palme.

Das Gastronomie-Event-Konzept "Eatrenalin" wurde vor nicht einmal drei Wochen, am 4. November, im Europa-Park-Erlebnis-Resort eröffnet und entführt die Gäste auf eine futuristische Reise in verschiedene Genusswelten. Gründer und Joint-Venture-Partner sind der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Parks. Thomas Mack und der Gastronomieexperte Oliver Altherr, CEO von Marché International.

Innovation als Hauptkriterium

"Oliver Altherr und ich freuen uns sehr und sind stolz, dass Eatrenalin nach so kurzer Zeit überzeugen konnte und bereits jetzt zum innovativsten Gastronomiekonzept gewählt wurde", so Thomas Mack.

Die Auszeichnung ist ein wichtiger Impulsgeber und hat sich zu einem Highlight für die deutsche Gastronomie, die Industrie und die Fachpresse entwickelt, erklärt der Europa-Park. Mit einem Expertenkreis, bestehend aus den knapp 20 Mitgliedern des Leaders Club Vorstands und Aufsichtsrat, werden die Bewerbungen und Vorschläge hinsichtlich ihrer Innovationskraft diskutiert und beleuchtet, in wie weit die innovativen Aspekte das Potential haben, Trends in der Branche zu setzen.

Aus allen Bewerbern trifft ein Expertenkreis eine Vorauswahl von sechs Nominierten. Dabei geht es laut dem Park vor allem um "kreative und zukunftsweisende Lösungen". Weder wirtschaftliche, noch nachhaltige Markterfolge stünden bei der Auswahl im Fokus.