In Nürtingen ist ein Jobcenter-Mitarbeiter angegriffen worden (Symbolbild). Foto: dpa

32-jähriger Angreifer unter Verdacht des versuchten Totschlags festgenommen und in Haft.

Nürtingen - Mit einem Hammer hat ein 32-Jähriger einen Mitarbeiter in einem Jobcenter in Nürtingen (Kreis Esslingen) angegriffen. Der 46-Jährige konnte den Schlag verhindern und wurde bei der Tat am Mittwoch nur leicht verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Der Angreifer wurde unter Verdacht des versuchten Totschlags festgenommen. Er sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Motiv für die Tat könnten ersten Ermittlungen zufolge Unzufriedenheit des 32-Jährigen mit einer sozialrechtlichen Entscheidung des Jobcenters sein.

Die Tat hatte sich nach Angaben der Polizei im Büro des Jobcenter-Mitarbeiters ereignet. Der 32-Jährige soll es betreten und unvermittelt zum Schlag gegen den 46-Jährigen ausgeholt haben. Der Mann habe den Arm des Angreifers fassen können und den Schlag so verhindert.

Der Tatverdächtige wurde am Donnerstagvormittag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 32-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: