Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nordschwarzwald Syrien: Esken erklärt Ja zum Kriegseinsatz

Von
Saskia Esken. Foto: Fritsch

Nordschwarzwald - Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken hat sich bei der Abstimmung des Bundestags für den Einsatz der Bundeswehr in Syrien ausgesprochen. Unter Abwägung aller ihr zur Verfügung stehenden Informationen und nach reiflicher Überlegung habe sie zugestimmt, erklärte sie per Pressemitteiliung.

»Schon mit den Anschlägen vom Beginn des Jahres in Paris war der barbarische Terror des sogenannten Islamischen Staates (IS) in Europa angekommen. Dieser Terror wütet schon seit langem in Syrien und in Irak, in Lybien und Tunesien. Es ist ein Terror gegen alle, die in Freiheit und Frieden leben wollen, in Syrien und den Nachbarländern und eben auch in Europa.«

Der seit Jahren herrschende Bürgerkrieg in Syrien sei mittlerweile zu einem regional und international beeinflussten Krieg eskaliert, in dem insbesondere der IS seit 2014 mehr und mehr an Macht und Einfluss gewonnen und ein Terrorregime errichtet habe. Dieser Terror sei eine Bedrohung für die Staatengemeinschaft als Ganzes.

Rein militärisch sei dieser Terror aber nicht zu besiegen, und doch müsse mit militärischen Mitteln dafür gesorgt werden, dass der IS sich nicht noch weitere Teile Syriens zu eigen mache.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.