Schrambergs Status als Umweltzone wird laut Regierungspräsidium Freiburg noch dieses Jahr aufgehoben. Foto: Archiv/Rath

"Erfreuliche Nachrichten aus dem Regierungspräsidium (RP): Nachdem sich die Luftqualität in Schramberg auch im vergangenen Jahr deutlich verbessert hat, kann die Umweltzone noch im Laufe dieses Jahres aufgehoben werden." Das heißt es in einer Mitteilung vom RP Freiburg.

Schramberg - "Nachdem das Verkehrsministerium die Voraussetzungen für die Aufhebung von Umweltzonen festgelegt hat, freut es mich sehr, dass Schramberg als erste Stadt in unserem Regierungsbezirk von dieser neuen Möglichkeit profitiert. Wir werden nun das erforderliche Verfahren zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans vorantreiben. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Umweltzone in Schramberg noch dieses Jahr aufheben können", heißt es von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer in der Pressemitteilung.

Auch Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr zeigte sich erfreut: "Die Anstrengungen zur Verbesserung der Luftqualität in Schramberg haben erste Früchte getragen. Auch wenn die Umweltzone aufgehoben wird, müssen wir das Thema Luftreinhaltung weiterhin sehr ernst nehmen."

Stetig sinkende Werte

Seit einigen Jahren registriert das RP in Schramberg an der Messstelle in der Oberndorfer Straße eine immer weiter rückläufige Belastung der Luft mit Stickstoffdioxid. Nachdem der Jahreswert 2012 noch bei 52 Mikrogramm pro Kubikmeter lag wurde der Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter erstmals im Jahre 2016 erreicht und ist seitdem mit 36 im Jahre 2017, 34 im Jahre 2018, 31 im Jahr 2019 und 27 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahre 2020 kontinuierlich zurückgegangen. Es sei jedoch weiter darauf zu achten, dass es zu keiner Verschlechterung der Luftqualitätssituation in Schramberg kommt, heißt es aus dem RP.

Nach den Vorgaben des Ministeriums, das damit auf die Verbesserung der Luftqualität im ganzen Land reagiert hat, kann das RP in Zusammenarbeit mit der Stadt Schramberg die Umweltzone Schramberg mit einer Fortschreibung des Luftreinhalteplans aufheben. Wie das RP weiter erläutert, werden zunächst mit der Stadt Schramberg die Inhalte dieser Fortschreibung abgestimmt.

Im Anschluss erfolge ein Verfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung, in dem die Fortschreibung öffentlich bekannt gemacht und zur Einsicht ausgelegt wird. Es bestehe dann für die Bürger die Möglichkeit, zu dem Plan Stellung zu nehmen. Nach Auswertung der Stellungnahmen werde die Fortschreibung des Luftreinhalteplans in Kraft gesetzt. Dann sei der Weg frei für die Aufhebung der Umweltzone.

Bereits im Herbst 2020 war die Umweltzone in Balingen als erste in Baden-Württemberg wieder aufgehoben worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: