Die Inzidenz ist weit unten – geniest und gehustet wird aber trotzdem. Es gibt wieder etwas mehr Grippefälle. Foto: Gambarini

In der Corona-Pandemie ragte der Kreis Rottweil mehrfach mit der höchsten Inzidenz im Land unrühmlich heraus. Plötzlich ist es andersherum: Wir sind die Besten. Doch warum?

Kreis Rottweil - Ein erster Platz im Land ist ja grundsätzlich mal positiv. Der Kreis hat diesen Titel übrigens schon einmal errungen: am 20. März vergangenen Jahres mit 48,6 – ein "Inzidenzchen" quasi. Jetzt reichte der Wert von 186,9 am Donnerstag wieder zum Spitzenplatz. Und auch am Freitag fällt die Inzidenz erneut auf 177,6. Weiterhin der beste Wert, gefolgt von Waldshut (196,2) Doch kann man darauf wirklich stolz sein? Woher rührt diese niedrige Inzidenz denn überhaupt? Zufall? Besonders vorsichtige Bürger? Oder wird womöglich im Kreis Rottweil einfach kaum noch getestet? Wir haben beim Gesundheitsamt nachgefragt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen