Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Zwei Jahre unterwegs auf Kontinenten

Von
Am Mittwoch starten Tanja und Armin Vogelsang mit ihrem Pick-Up von Fischbach aus zu einer zweijährigen Weltreise. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder Bote

Am kommenden Mittwoch starten der Fischbacher Armin Vogelsang und seine Frau Tanja in ihrem Mitsubishi Pick-Up mit Kabine zu einer zweijährigen Reise durch Kontinente.

Niedereschach-Fischbach. Beide sind längst vom "Reisevirus" erfasst, Sie erfüllen sich damit einen Lebenstraum. Sie geben hierfür ihre sicheren Arbeitsplätze und ihr gesamtes sicheres Umfeld für zwei Jahre auf. Die gemeinsame Wohnung in Stockach wurde komplett aufgelöst.

Die letzten Tage bis zum Start verbringt das Paar in Fischbach bei der Mutter von Armin Vogelsang, Annelore Vogelsang und deren Lebenspartner, Bodo Volz. Diese sehen die Reisepläne mit einem lachenden und weinenden Auge. Sie drücken die Daumen, dass alles gut geht. Die zweijährige Reise führt durch zahlreiche Länder in Europa, Afrika und Südamerika.

Die beiden reiseerfahrenen Weltenbummler, die seit sieben Jahren ein Paar sind, haben bei einer zehnmonatigen gemeinsamen Tour vor sechs Jahren durch Kanada, die bis nach Feuerland führte, im wahrsten Sinne "Feuer gefangen" und beschlossen, einmal gemeinsam eine richtig große Tour durch die Welt zu unternehmen.

Hierfür haben sie in den vergangenen fünf Jahren viel gearbeitet und gespart und nun ist die Vorfreude auf die Reise riesengroß. "Der Zeitpunkt für diese Reise ist günstig. Wir sind beide nun über 40 Jahre alt, unsere Eltern sind noch fit, so dass wir ungebunden sind. Zudem sollte man eine solche Reise nicht aufschieben, bis man im Rentenalter ist", so Armin und Tanja Vogelsang im Gespräch mit unserer Zeitung. Den Pick-Up mit Kabine haben die beiden extra für diese Welttour erworben, wobei die Kabine den eigenen Bedürfnissen entsprechend selbst ausgebaut wurde. "Es ist gar nicht so einfach, alles was man in zwei Jahren benötigt in einer rund vier Quadratmeter großen Kabine unterzubringen", lacht Tanja Vogelsang. Mit dem geländegängigen Pick-Up, der über Allrad, eine große Bodenfreiheit, Wassertanks, eine Außendusche, eine Solaranlage für Strom, eine Sitzecke, eine Kochgelegenheit und Bett verfügt, fühlt sich das Paar, bestens gerüstet. Für Not- oder Krankheitsfälle sind Medikamente und ein Notfall-Set mit an Bord.

Die Reiseroute

Im ersten Jahr touren die Weltenbummler durch Europa und Afrika. Im zweiten Jahr soll es dann durch Südamerika gehen. Am Mittwoch geht es von Fischbach aus zunächst nach Österreich und dann über Länder wie Slowenien, Kroatien, Albanien sowie Montenegro nach Griechenland. Von dort geht die Tour per Schiff nach Afrika wo es entlang der Ostroute durch Länder wie Ägypten, Sudan, Äthiopien und Kenia bis nach Südafrika geht, wobei die genaue Reiseroute auch etwas von der jeweiligen aktuellen politischen Entwicklung und Lage in bestimmten Ländern und Regionen abhängig gemacht wird. "Wir wollen auf unseren Routen möglichst sichere Wege wählen und Gefahren so gut es geht vermeiden", erklärt das Paar das sich natürlich im Vorfeld auch einigen Impfungen unterzog, um gegen einige Krankheiten vorzubeugen.

Im zweiten Jahr will das Paar mit dem Schiff von Südafrika nach Uruguay übersetzen und von dort aus Südamerika bereisen.

Die Reaktionen von Freunden, Bekannten, Verwandten und Arbeitskollegen nach Bekanntwerden der Reisepläne, seien überwiegend positiv gewesen, erklären die beiden. Äußerungen wie "Ihr macht das richtig" oder "Ich hätte das auch gerne einmal gemacht, aber der Mut hat mir gefehlt" gehörten ebenso dazu. Natürlich sind die Eltern, Verwandte und Freunde auch ein wenig besorgt, dass bei der Traumreise alles gut geht.

Der Schwarzwälder Bote wird von den verschiedenen Stationen der Reise berichten. Unter www.travelsouthbound.de können Interessierte zudem an der Reise des Paares teilhaben und sich informieren, was gerade aktuell ist.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.