Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Niedereschach Zum Schutz der älteren Mitbürger

Von

Niedereschach (alb). Noch immer herrscht in Teilen der Bevölkerung in Niedereschach eine gewisse Unsicherheit, was mit Blick auf die Coronakrise noch erlaubt ist. Den Empfehlungen und Verordnungen der Landesregierung folgend hat die Gemeinde schon vor Tagen sämtliche Gebäude und Einrichtungen geschlossen. Dies sind die Ortsteilhallen in Fischbach, Kappel und Schabenhausen, das Schmiedesteighaus in Fischbach, die Eschachhalle in Niedereschach, das Hallenbad in der Gemeinschaftsschule, der Streichelzoo in Kappel, alle Spielplätze und Fußballplätze der Gesamtgemeinde, der Hockeyplatz, die Skaterbahn und alle Grillplätze.

Einige dieser Einrichtungen lassen sich durch die Gemeinde nicht absperren, so dass der Zutritt trotz Verbotsschild möglich ist. Seitens der Gemeindeverwaltung wird dringend darum gebeten, sich an die Verbote zu halten und auch entsprechend auf Kinder und Jugendliche einzuwirken.

Es gehe um die Gesundheit aller Bürger der Gemeinde und darüber hinaus. "Bitte zeigen Sie sich solidarisch und unterstützen uns bei der gemeinschaftlichen Anstrengung, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen", so Bürgermeister Martin Ragg. Der geplante verkaufsoffene Sonntag ist abgesagt.

Jubilarbesuche abgesagt

Im Interesse der Gesundheit der älteren Mitbürger fallen die sonst üblichen Jubilarsbesuche des Bürgermeisters und der Ortsvorsteher derzeit aus. Bürgermeister Martin Ragg und die Ortsvorsteher Peter Engesser, Thomas Braun und Alfred Irion bedauern dies sehr und bitten um Verständnis.

Trauungen möglich

Termine für standesamtliche Trauungen werden nach wie vor angeboten. Allerdings mit der Auflage, dass die Trauung nur im engsten Kreis stattfinden kann. Zugelassen sind lediglich das Brautpaar und zwei Trauzeugen.

Schulen und Kindergärten

Die Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in der Gesamtgemeinde sind bis 19. April, also bis zum Ende der Osterferien, geschlossen. In allen Einrichtungen sind Notgruppen eingerichtet.

Schlachthaus

Das Schlachthaus dient ebenso wie der Taubenmarkt der Versorgung der Bevölkerung – beides bleibt geöffnet.

Trauerfeiern

Zur Gestaltung von Trauerfeiern und Bestattungen wurde vereinbart, dass diese auf den engsten Familienkreis beschränkt sind. Das heißt nur die Ehepartner, die Eltern und die Kinder des Verstorbenen dürfen daran teilnehmen. Schwiegerkinder, Enkel und weitere Angehörige jedoch nicht. Auch Freunde, Bekannten, Nachbarn oder Arbeitskollegen sind nicht zugelassen. Bei sehr kleinen Familien zum Beispiel Ehepartner und ein Kind ist eine Maximalzahl von fünf Gästen erlaubt. Die Bestattungsunternehmen sind angewiesen, am Tag vor der Beerdigung Kontakt mit der Gemeindeverwaltung aufzunehmen, um die Maximalzahl von Gästen abzuklären. Für die Bestattung werden keine Weihwasser- und Erdkessel samt Pinsel und Schaufel bereitgestellt. Ein würdevoller Ablauf der Trauerfeier und Bestattung ist aber gewährleistet.

"Es ist uns bewusst, dass dies ein einschneidender Eingriff für die Hinterbliebenen ist. Wir bitten dennoch um Ihr Verständnis, dass zum Schutz vor allem der älteren und besonders gefährdeten Mitbürger, diese Maßnahmen in der momentan schwierigen Situation notwendig sind", so Bürgermeister Martin Ragg.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.