Der Kirchenchor und die Band "Sempre tu" (Bild) sorgten für beste musikalische Unterhaltung. Foto: Bantle Foto: Schwarzwälder-Bote

Ökumenische Messe kommt an

Niedereschach-Fischbach (alb). Eine von Fröhlichkeit geprägte ökumenische Narrenmesse wurde am Sonntag anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Narrenzunft Fischbach in der Fischbacher Mauritiuskirche gefeiert

Diakon Christian Müller- Heidt von der katholischen Kirchengemeinde sowie Pfarrer Peter Krech von der evangelischen Kirchengemeinde, landeten mit ihren Worten mitten in der Seele der Narren. Müller-Heidt eröffnete und beendete den Gottesdienst in gereimter Form. Die Predigt hielt Pfarrer Peter Krech. Er ging auf das Evangelium ein, in dem Jesus Wasser zu Wein verwandelte. Auch Jesus sei ein fröhlicher Mensch gewesen und habe gerne gefeiert. Krech machte am Beispiel eines jungen Mannes, der alles in seinem Leben ernst nahm und sich keine Zeit zum Feiern oder für anderen Vergnügungen nahm, deutlich, dass man auch Kopfweh bekommen könne, wenn der "Heiligenschein" zu eng sitze. Jesus sei kein "missmutiger Asket" gewesen, sondern mitten im Leben gestanden.

Ohnehin könnten die Christen von den Narren noch vieles lernen, denn was Narren zum Beispiel bei schlechtem Wetter bei Umzügen alles auf sich nehmen, dazu seien viele Christen für ihren Glauben nicht bereit. Krech machte deutlich, dass man nicht zu sehr danach schauen sollte, was andere Menschen von einem erwarten oder denken, sondern darauf, was einem selbst gut tut und wozu das Herz rät. "Zu oft werden im Alltag Masken getragen", unterstrich Peter Krech.

Ein Kompliment haben auch der Kirchenchor Niedereschach und die Fischbacher Kirchenband "Sempre tu" verdient. Die Sänger in Perücken und die Musiker sorgten für Schwung. Mehrmals brandete während des Gottesdienstes Beifall auf. Dass die Kirche am Sonntagmorgen nicht wie erwartet ganz voll war, hatte mit den widrigen Witterungsverhältnissen und dem extremen Glatteis zu tun.

Alle Gottesdienstbesucher waren sich am Schluss einig: Das war eine schöne Narrenmesse, die mit dem von allen mitgesungenen und von der Band begleiteten Song "Oh when de saints" zu Ende ging.