Herumliegende Likör- und Wodkaflaschen sowie ein umgeworfenes Toilettenhäuschen prägten das Bild rund um den Spielplatz bei der Kulturfabrik. Foto: Bantle

Unbekannte versetzen Umleitungsschilder. Autos fahren durch Baustelle. Polizei muss mehrfach ausrücken.

Niedereschach - Unbekannte Täter haben am Wochenende mehr als einmal die Umleitungsbeschilderung in der Rottweiler Straße versetzt oder umgeworfen, so dass eine Durchfahrt in die Baustelle möglich war.

Die Polizei musste mehrfach ausrücken. Unbekannte Täter haben mehr als einmal die Umleitungsschilder versetzt. Viele Autofahrer nutzten das aus. "Den Verursachern ist anscheinend nicht bewusst, dass sie absichtlich die Sicherheit von Personen und Fahrzeugen gefährden, wenn sich innerhalb der Baustelle ein Unfall durch diese Zuwiderhandlungen ereignet", so Matthias Ratz von der Bürgerenergie Niedereschach (BEN).

Die BEN und auch die ausführende Firma Stumpp weisen eindringlich darauf hin, dass ein Verändern der vom Landratsamt angeordneten Beschilderung nicht erlaubt ist. Die Polizei wird die Baustelle jetzt öfter kontrollieren.

Doch nicht nur was versetzt Baustellenschilder anbelangt, ereigneten sich ungewöhnliche Dinge in Niedereschach. Im Bereich rund um den Spielplatz bei der Kulturfabrik waren in der Nacht zum Samstag Vandalen unterwegs. Herumliegende Likör- und Wodkaflaschen lassen den Schluss zu, dass dabei auch der Alkohol eine Rolle gespielt haben dürfte. Gerade die Flaschen und vor allem auch Scherben, bilden für spielende Kinder dann eine große Verletzungsgefahr. Doch auch die herumliegenden Essensreste und Verpackungen sind mehr als störend und müssen nun von Mitarbeitern des Gemeindebauhofs eingesammelt werden, obwohl nur einen Meter neben dem Spielplatz ein Müllbehälter steht. Nicht gerade begeistert waren auch die Mitarbeiter der Firma Stumpp, deren wenige Meter vom Spielplatz entfernt stehendes Toilettenhäuschen zum wiederholten Mal einfach umgeworfen wurde.

Mitglieder des Roten Kreuzes sorgen rund um den Containerplatz vor ihrer Garage im Gewerbegebiet mit viel Idealismus stets für Sauberkeit – sowohl was die Kleidercontainer als auch was die angrenzenden Glascontainer betrifft. Immer wieder wird dort auch Müll abgelagert. Nun wurde hinter dem Container einfach ein zusammengeklappter Kinderwagen abgestellt.

In allen drei Fällen hoffen Gemeindeverwaltung und Polizei auf Zeugen. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, sollte sich an die Gemeindeverwaltung, Telefon 07728/6 48 32, oder die Polizei in Villingen, Telefon 07721/60 10, wenden.